Konkurrenz für die Switch? Sony könnte am Nachfolger der PS Vita arbeiten

Her damit !14
Die PlayStation Vita nimmt Spielmodule an
Die PlayStation Vita nimmt Spielmodule an(© 2014 CURVED)

In letzter Zeit kursieren immer wieder Gerüchte zur PlayStation 5, doch Sony könnte noch an einer weiteren Konsole arbeiten: Die PS Vita erhält möglicherweise einen Nachfolger. Darauf deutet angeblich eine Patent-Anmeldung des japanischen Unternehmens hin.

Das in Südkorea eingereichte Patent beschreibt laut Engadget ein neues Spielmodul. Die letzte Sony-Konsole, die auf ein Speichermedium dieser Art gesetzt hat, ist die PS Vita. Dementsprechend wahrscheinlich ist es, dass der in dem Patent skizzierte Massenspeicher für eine Handheld-Konsole vorgesehen ist. Dass eine solche trotz Smartphones erfolgreich sein kann, stellt Nintendo mit seiner Switch derzeit eindrucksvoll unter Beweis.

Sony gibt den Kampf nicht auf

2017 soll sich Sony außerdem die Idee für eine Konsole patentieren lassen haben, die der Nintendo Switch ähnelt. 2015 hat Sony einen Nachfolger der PS Vita zwar noch ausgeschlossen, doch zuletzt hieß es, das Unternehmen wolle den Markt für mobiles Spielen noch nicht aufgeben. John Kodera, CEO von Sony Interactive Entertainment, erklärte im Frühjahr 2018: "Statt Mobile Gaming von Konsolen zu trennen, sollten wir es als eine Methode sehen, weitere Spielerlebnisse anzubieten."

Was genau Kodera damit meinte, ist unklar. Möglicherweise ist die Aussage ein Hinweis darauf, dass die PlayStation 5 in irgendeiner Form die Möglichkeit bieten wird, unterwegs zu spielen. Das beschriebene Spielmodul muss also nicht zwangsläufig für einen Nachfolger der PS Vita gedacht sein. Darüber hinaus ist es bei Patenten immer möglich, dass niemals ein serienreifes Produkt aus ihnen entsteht. Auch CURVED hat sich in der Vergangenheit übrigens darüber Gedanken gemacht, wie ein Nachfolger für die PlayStation Vita aussehen könnte.


Weitere Artikel zum Thema
PlaySta­tion 5: Sony nennt endlich einen Release-Zeit­raum
Francis Lido
Her damit !15Die PlayStation 5 wird die PS4 2020 beerben
Sony hat den Release der PlayStation 5 für 2020 angekündigt. Außerdem verrät das Unternehmen Details zum neuen Controller.
PlaySta­tion 5 ohne Warten: Next-Gen-Konsole soll schnell laden
Guido Karsten
Supergeil !5Der Nachfolger der PS4 könnte Ladebildschirme verbannen
Die PlayStation 5 könnte eine Wunderwaffe gegen Ladebildschirme im Gepäck haben. Sony hat ein entsprechendes Patent schon vor Jahren eingereicht.
Wird die PlaySta­tion 5 güns­tig – und ist die Xbox Scar­lett am Preis Schuld?
Christoph Lübben
Die PlayStation 5 wird zum Release vielleicht 400 Euro kosten – wie die PS4 (Bild)
Wie viel kostet die PlayStation 5? Laut einem Analysten soll sie nicht teurer als die Xbox Scarlett werden. Das wäre gut für euch.