Konkurrenz für Ouya: Android-Konsole Esfere

Im Sommer wurde das Konzept einer Android-Konsole vorgestellt und via Kickstarter finanziert. Seither wird fleißig an der Ouya gebastelt und wie kürzlich bekannt wurde gehen demnächst die ersten Entwickler-Versionen raus. Doch die Ouya wird nicht die einzige Android-Konsole sein, die in nächster Zeit auf den Markt kommt.

eSfere, ein Unternehmen aus Seattle hat für den heutigen 12. Dezember 2012 angekündigt, eine weitere Android-Spielekonsole vorzustellen, die auf den gleichen Namen hört wie das Unternehmen auch. Noch scheint das alles recht dubios, da es zwar eine Website von eSfere gibt, auf dieser ist jedoch lediglich das Bild einen Planeten (zumindest sieht es so aus) und folgender Text zu lesen:

„eSfere
Android Video Game Console
12/12/12
Power and elegance, all wrapped into one. There's no better way to play thousands of Android apps and games on your large screen TV“

Kaum Informationen über Konsole und Firma

Weder eine Firmenadresse noch ein Ansprechpartner ist angegeben, was das Ganze schon etwas dubios wirken lässt. Auch allzu viele Details zur eSfere selbst sind derzeit noch nicht bekannt. Man darf also wohl gespannt sein, was sich heute im Laufe des Tages dort tun wird.

Konsole für alle Android Games

Auf der eSfere sollen wie MVC berichtet alle Android-Spiele laufen, die man auch auf dem Smartphone oder Tablet spielen kann – nur eben auf dem großen TV-Bildschirm. Statt eines Controllers wie bei Ouya, PlayStation oder Xbox soll die eSfere mit einem Touchpad gesteuert werden. Außerdem steckt laut MVC eine leistungsstarke Hardware in der neuen Android-Konsole.

Man bekommt ein wenig den Eindruck als sei den Leuten hinter eSfere selbst noch nicht so richtig klar, was an der Konsole denn nun so besonders ist und warum sich ihre Anschaffung lohnt. Aber vielleicht können sie ja heute stichhaltige Gründe präsentieren? Wir halten euch auf dem Laufenden.