Leak: Neues iPad in Gold und mit Touch ID

Her damit !32
Am 16. Oktober hat das Rätselraten über das neue iPad ein Ende.
Am 16. Oktober hat das Rätselraten über das neue iPad ein Ende. (© 2014 Tinhte.vn)

Fotos von Bauteilen weisen daraufhin, dass das neue Apple-Tablet als Gold-Variante verfügbar sein wird. Zudem soll die Touch ID-Technologie integriert sein. 

iPhone-Farben

Naturgemäß tauchen wenige Tage vor Apple-Produktpräsentationen immer mehr Hinweise auf die Neuheiten auf. So zeigt ein Leak jetzt Fotos von Bauteilen des neuen Tablets. Ob es sich dabei um das neue iPad Air 2 oder die nächste iPad Pro-Generation handelt, ist nicht klar.

Ein Rahmen deutet darauf hin, dass das Tablet auch in Gold erhältlich sein wird. Das würde ein Gerücht bestätigen, das bereits vor einiger Zeit aufgetaucht ist. Angeblich will Apple beim neuen iPad auf die Farben der neuen iPhone-Modelle zurückgreifen.

Fingerabdruck-Scanner für iPad Air 2

Die Bilder sollen auch die Unterstützung von Touch ID bestätigen. Damit wäre der Fingerabdruck-Scanner von Apple endlich für die Tablets verfügbar. Berichte, dass das iPad Air 2 Touch ID erhalten soll, gab es ebenfalls schon. Den Arbeitsspeicher soll der Hersteller auf zwei Gigabyte RAM verdoppeln.

Ob sich die Gerüchte bewahrheiten, stellt sich am 16. Oktober heraus. Apple verrät zwar noch nicht, was bei der Keynote am Donnerstag wirklich präsentiert wird, das neue iPad scheint jedoch sicher.  Außerdem werden neue Macs, die finale OS X Yosemite-Version sowie ein neues Apple TV-Gerät erwartet.


Weitere Artikel zum Thema
Meitu ist die nächste Hype-App mit großem Daten­hun­ger
Marco Engelien1
Weg damit !7Mit Meitu lassen sich Selfies schnell bearbeiten.
Mit der Selfie-App Meitu verwandelt Ihr Euch in eine Manga-Figur. Zwar wird die App kostenlos angeboten, Nutzer bezahlen allerdings mit Daten.
Xperia Z5 und Co.: Sony zieht Nougat-Update zurück
Michael Keller
Unfassbar !19Besitzer des Xperia Z5 müssen wohl weiter auf Android Nougat warten
Sony hat offenbar das Nougat-Update für seine Smartphones gestoppt: Die entsprechende Mitteilung ist auf Xperia Z5 und Co. nicht mehr zu sehen.
Apple sieht Rot: Tref­fen mit Unicode wegen neuer Haar­farbe für Emojis
1
Apple und die anderen Mitglieder des Unicode-Konsortiums stimmen in Kürze über rothaarige Emojis ab
Die rootharigen Emojis kommen: Das Unicode-Konsortium entscheidet nächste Woche bei Apple in Cupertino über die Einführung der neuen Haarfarbe.