#leggun: Künstler Ai Weiwei startet neuen Selfie-Trend

Supergeil !7
Ai Weiwei sorgt mit einer neuen Art von Selfie erneut für Furore
Ai Weiwei sorgt mit einer neuen Art von Selfie erneut für Furore(© 2014 Instagram/aiww)

Das Bein als Gewehr: Der chinesische Künstler Ai Weiwei hat ein Selfie von sich gepostet, auf dem er sein Bein wie eine Waffe in der Hand hält. Für die sogenannte Leggun hat er außerdem den Kopf geneigt, als würde er seine Zehen zum Zielen benutzen.

Zwar ist nicht ganz klar, was Weiwei mit diesem Bild aussagen will – es könnte sich aber um einen kritischen Kommentar zum Jahrestag des Tiananmen-Massakers handeln, berichtet The Verge unter Berufung auf die Zeitung The Guardian. Vielleicht handelt es sich auch einfach um eine Weiwei-typische Kritik an der derzeitigen chinesischen Regierung – oder bloß einen Spaß. Sicher ist vor allem, dass Weiwei mit dem Foto einen neuen Selfie-Trend ausgelöst hat. Auf seinem Instagram Feed gibt es zahlreiche Nachahmer, die mit einer Leggun für ein Foto posieren – oder Haustiere und Spielzeug in dieser Pose abgelichtet haben.

Vom Original zum Meme

Selbstverständlich hat es nicht lange gedauert, bis die Leggun in diversen Memes verarbeitet wurde: Ein Foto zeigt zum Beispiel einen Nutzer, wie er mit seinem Bein auf ein Bild von Mickey Mouse schießt – und dabei eine Gasmaske trägt. Nach Aftersex, Suglies und Belfies scheint die Leggun sich in kürzester Zeit zum einem weiteren Selfie-Renner entwickelt zu haben. Da solche Trends in der Regel nur eine kurze Lebensdauer haben, solltet Ihr schleunigst die Beine in die Hand nehmen, um noch rechtzeitig ein Leggun-Bild zu posten.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 8 im Test: HMDs erstes Top-Smart­phone im Hands-on [mit Video]
Marco Engelien
Her damit !5Das Display des Nokia 8 überzeugt auf den ersten Blick
Nach dem Nokia 6 kommt das Nokia 8. Warum der Zahlensprung berechtigt ist und was HMDs Top-Smartphone anderen Geräten voraus hat, erfahrt Ihr hier.
Apple Watch 3 soll eSIM statt physi­scher SIM-Karte erhal­ten
Lars Wertgen
Die Apple Watch 3 erscheint voraussichtlich Ende 2017
Die Apple Watch 3 erhält angeblich eine eSIM. Dabei sind die Zugangsdaten zum Mobilfunknetz im Speicher der Uhr statt auf einer Chipkarte gespeichert.
Nintendo Switch: Immer mehr Nutzer bekla­gen verbo­gene Konso­len
Lars Wertgen5
Diese Nintendo Switch ist sichtbar gekrümmt
Die Berichte über verbogene Switch-Konsolen häufen sich. In Amerika bietet Nintendo Reparaturen an.