Lego-App von Google: Klötzchenbauen im Browser

Unfassbar !10
Lego-Stein auf Lego-Stein per Mausklick oder Touch-Geste.
Lego-Stein auf Lego-Stein per Mausklick oder Touch-Geste.(© 2014 buildwithcrome.com/Screenshot)

„Build with Chrome“ lautet das Motto einer neuen Web-App von Google, die in Kooperation mit Lego die kultigen Bauklötzchen ins Browser-Fenster bringt. Auf buildwithchrome.com kann sowohl am Computer als auch an Android-Tablets und -Smartphones in eine virtuelle Kiste bunter Lego-Steinchen gegriffen und drauf los gebaut werden. Natürlich hat die App noch einiges mehr zu bieten als bloß Klötzchenbauen am Bildschirm und bindet direkt Google+ und Google Maps mit ein. Ein kleines Werbevideo zum Launch der Web-App stellt die Idee etwas näher vor.

Googles Lego-App soll sozusagen dazu beitragen, auf der ganzen Welt (von Google Maps) kleine Klötzchenbauwerke zu platzieren, die via Google+ miteinander geteilt werden dürfen. Im sozialen Netzwerk des Suchmaschinenriesen können Nutzer dann auch einsehen, was andere Spielkinder aus ihren Kreisen so mit dem pixeligen Spielzeug-Klassiker gebaut haben.

Googles Lego-Experiment läuft bereits seit 2012

Auch wenn die Web-App erst jetzt öffentlich zugänglich wurde, begann ein Google-Entwicklerteam aus Australien bereits 2012 mit der Arbeit an dem Lego-Projekt und veröffentlichte im Rahmen dessen immer mal wieder kleine Video-Einblicke in die Arbeit mit den bunten Steinen. Nun, da die App endlich für jeden zugänglich ist, dürften bald zahlreiche Videos und Bilder das Internet mit den kreativen Klötzchen-Werken der User überfluten.


Weitere Artikel zum Thema
Bliz­zard will 2017 drei große Hearth­stone-Erwei­te­run­gen veröf­fent­li­chen
Guido Karsten
Hearthstone Straßen von Gadgetzan
Blizzard hat für seinen Strategie-Kartenspiel-Mix Hearthstone "Das Jahr des Mammuts" angekündigt. Drei große Erweiterungen sollen 2017 erscheinen.
Massig iPhone-Spei­cher frei­räu­men: So gewinnt Ihr Giga­by­tes in Windeseile
Marco Engelien17
Supergeil !14Das iPhone 6 Plus gibt es mit 16 Gigabyte Speicher.
Wer ein iPhone mit wenig Speicher besitzt, muss ständig mit dem Platz haushalten. Unter iOS 10 hilft ein Trick, wenn es mal richtig eng wird.
Spotify und Co: Die Toten Hosen sind jetzt bei den Stre­a­ming-Diens­ten
1
Supergeil !8Die Toten Hosen sind ab jetzt bei Spotify und Co. zu finden
Die Toten Hosen sind in der Streaming-Welt angekommen – und nicht nur "Zu Besuch": Ab sofort könnt Ihr die Punkrock-Band auf Spotify und Co. hören.