Lenovo präsentiert Moto G5 und G5 Plus

UPDATEHer damit !23
Lenovo hat im Vorfeld des Mobile World Congress (MWC) das Moto G5 und G5 Plus vorgestellt
Lenovo hat im Vorfeld des Mobile World Congress (MWC) das Moto G5 und G5 Plus vorgestellt(© 2017 Reddit (eggomallow) / Imgur)

Auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona hat Lenovo zwei neue Smartphones vorgestellt: das Moto G5 und G5 Plus. Durch ihre unterschiedliche Ausstattung und den vergleichsweise günstigen Preis will der chinesische Konzern eine breite Nutzerbasis ansprechen.

Für Einsteiger: das Moto G5

Im neuen Moto G5 arbeitet ein achtkerniger 1,4 GHz-Prozessor. Maßen die Displays der letzte Generation noch 5,5 Zoll, sind in diesem Jahr "nur" fünf Zoll große Bildschirme verbaut. Das Display bietet wie schon beim Vorgänger eine Full-HD-Auflösung (1920 x 1080 Pixel) und wird ebenfalls durch Gorilla Glass 3 geschützt. Zwei Gigabyte Arbeitsspeicher stehen dem Snapdragon 430 zur Verfügung. Der Akku misst 2800 mAh und kann mit dem mitgelieferten Netzteil schnell geladen werden: 15 Minuten an der Steckdose sollen bis zu sechs Stunden weitere Nutzung ermöglichen. Der interne Speicher liegt bei 16 Gigabyte, der Arbeitsspeicher ist zwei Gigabyte groß. Die Rückseite des Smartphones ist jetzt aus Metall und nicht mehr aus Plastik. Die Kamera auf der Rückseite schießt Bilder mit 13 Megapixeln, die Frontkamera mit fünf Megapixeln. Das Smartphone mit eingebautem Fingerprintsensor und Dual-SIM-Slot kostet 199 Euro und kommt bereits im März in den Handel.

Für die, die mehr wollen: das Moto G5 Plus

Im vergangenen Jahr schnitt das Lenovo Moto G4 Plus vor allem wegen seiner guten 16-Megapixel-Kamera in den Tests gut ab. Der Nachfolger kommt in diesem Jahr allerdings "nur" mit einer 12-Megapixel-Hauptkamera, ist jedoch mit Dual-Pixel-Autofokus und einer Blende von f/1.7 ausgestattet. Die Frontkamera schießt Bilder mit fünf Megapixeln. Unter der Haube arbeitet Qualcomms Snapdragon 625 mit 2 GHz. Der Arbeitsspeicher ist mit drei Gigabyte größer als beim G5. Der interne Speicher ist 32 Gigabyte groß. Der Akku liefert 3000 mAh.

Der Bildschirm ist auch beim Plus-Modell geschrumpft, allerdings nur auf 5,2 Zoll. Beim Fingerabdrucksensor hat der Hersteller dazu gelernt und den unpraktischen quadratischen Klotz des Moto G4 Plus durch einen ovalen ersetzt, der auch endlich wieder als Home-Taste dient. Beim G4 Plus hatte der Sensor keine Tastenfunktion. Das Moto G5 Plus mit eingebautem Fingerprintsensor und Dual-SIM-Slot kostet 299 Euro und kommt im Frühjahr auf den Markt.