Lenovo Yoga Tab 3 Plus: Hochauflösendes Display und guter Sound

Her damit !59
Mit dem integrierten Standfuß ist eine vertikale Aufstellung des Yoga Tab 3 Plus möglich
Mit dem integrierten Standfuß ist eine vertikale Aufstellung des Yoga Tab 3 Plus möglich(© 2016 Lenovo)

Mit dem Yoga Tab 3 Plus hat Lenovo auf der IFA 2016 in Berlin ein Tablet vorgestellt, das besonders für Entertainment gut geeignet sein soll. Laut 9to5Google liegt der Fokus auf einer guten Audio- und Bildqualität. Das unterstreicht auch eine App, die auf dem Gerät vorinstalliert ist.

Laut Lenovo soll es viele Personen geben, die ihre Lieblingsserien auf dem Tablet schauen – gerne auch länger am Stück (sogenanntes Binge-Watching). Beispielsweise für diese Nutzergruppe ist das Yoga Tab 3 Plus laut dem Hersteller gedacht. Das 10,1-Zoll-Display kommt mit einer 2K-Bildauflösung und soll mit der "Technicolor Color Enhance"-Technologie eine gute Farbdarstellung bieten. Für genügend Leistung kommen laut Golem ein Snapdragon 650-Chipsatz mit acht Kernen und 3 GB RAM zum Einsatz. Auf dem 32 GB großen internen Speicher könnt Ihr auch größere Dateien ablegen. Der Speicher ist zudem per microSD-Karte erweiterbar. Vorinstalliert ist das Betriebssystem Android 6.0 Marshmallow.

JBL-Sound und Streaming

Auch an einen guten Sound hat Lenovo gedacht: Verbaut sind vier Lautsprecher vom Hersteller JBL, die – anders als bei vielen Tablets – frontal auf den Benutzer gerichtet sind. Damit Ihr auch längere Zeit mit dem Tablet und den bekannten Video-On-Demand-Diensten verbringen könnt, soll der Akku 18 Stunden lang durchhalten. Mit einer Akkukapazität von 9300 mAh besitzt das Yoga Tab 3 Plus einen recht großen Energiespeicher, der allerdings etwas kleiner als beim Vorgänger Yoga Tab 3 ist. Über USB-C könnt Ihr das Gerät mit einem mitgelieferten 24 Watt-Stromadapter auch recht schnell wieder eine volle Ladung verpassen. Die genaue Ladezeit hat Lenovo allerdings nicht genannt.

Als weitere Besonderheit gibt es einen bereits im Gehäuse-Design integrierten Standfuß, mit dem Ihr das Yoga Tab 3 Plus auf vier unterschiedliche Weisen aufstellen könnt. Auf dem Gerät ist zudem die Lenovo Media Cast-App vorinstalliert. Dieses Programm soll es Euch ermöglichen, beispielsweise Musik oder Videos von anderen Geräten auf das Tablet zu streamen. Im Vergleich zum Yoga Tab 3 Pro fehlt in der Ausstattung allerdings der integrierte Beamer. Zum Release im Oktober 2016 nennt Lenovo einen Preis von 299 Dollar. Laut Golem soll das Tablet bereits im November 2016 auch in Deutschland erscheinen. Es wird ein Modell mit und ohne LTE-Modul geben.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S7-Update belegt: Mit Nougat wird aus TouchWiz Samsung Expe­ri­ence
Her damit !6Samsung Experience auf dem Galaxy S7 Edge: Mit Android Nougat sagt TouchWiz offenbar Goodbye
Alles anders mit Android Nougat: In der neuesten Beta-Version für das Galaxy S7 soll die Benutzeroberfläche nicht mehr TouchWiz heißen.
Galaxy S7 Edge in Pearl Black: Samsungs Diamant­schwarz kommt im Dezem­ber
3
Peinlich !10Das Galaxy S7 Edge in Pearl Black besitzt offenbar eine spiegelnde Oberfläche
Das Galaxy S7 Edge in Pearl Black: Samsungs Flaggschiff könnte im glänzenden Schwarz auf den Markt kommen – inklusive Speicherupgrade.
Android: App-Upda­tes sollen künf­tig mehr als 50 Prozent klei­ner sein
Christoph Groth
App-Updates unter Android sollen künftig kleiner werden
Google gibt bekannt, dass App-Updates im Schnitt künftig rund zwei Drittel kleiner sein sollen – in manchen Fällen sogar bis zu 90 Prozent.