LG G Edge: Design-Konzept denkt Samsungs Galaxy S6 Edge weiter

Wie könnte ein LG G Edge aussehen, wenn der Hersteller das Edge-Design von seinem koreanischen Nachbarn Samsung kopieren würde? Dieser Frage hat sich DBS Videography gewidmet und ein Konzeptdesign in Videoform erstellt.

Äußerlich sieht das LG G Edge, wie die Designer ihre Schöpfung nennen, genau so aus, wie man sich eine Mischung aus LG G4 und Samsung Galaxy S6 Edge vorstellt. Das Display nimmt den größten Teil der Front ein und wölbt sich an den Seiten sanft um die Gehäusekanten. Viele bewegte Szenen bekommen wir leider nicht zu sehen, jedoch zeigen die Konzeptdesigner das Gerät aus mehreren Perspektiven und in verschiedenen Szenerien. Dadurch wirken die Bilder so, als würden sie dem Promomaterial eines Herstellers entspringen.

Bezeichnung LG G Edge ist nicht weit hergeholt

Natürlich haben sich die Designer für ihr LG G Edge auch einige Spezifikationen überlegt, die zum Teil allerdings etwas übertrieben wirken. Demnach soll der 5,5-Zoll-AMOLED-Screen beispielsweise in 4K auflösen. Mit 13 Megapixeln löst nicht etwa die Hauptkamera auf, sondern die in der Front des LG G Edge. Das hintere Kameramodul soll hingegen Bilder mit 24 MP realisieren. Damit sie besonders schön werden, helfen ein verbesserter optischer Bildstabilisator und eine f/1.8 Blende. Entsperrt werden soll das Smartphone wahlweise via Fingerabdruck- oder Irisscanner. Der mit 5.000 mAh etwas arg groß geratene Akku darf per USB-Typ-C-Port aufgeladen werden, und als Antriebsaggregat soll ein Snapdragon 820 von Qualcomm zum Einsatz kommen. Aus unerfindlichen Gründen besitzt der Chip im LG G Edge sogar zehn Kerne.

Wie ein echtes LG G Edge aussehen würde, kann natürlich noch niemand sagen. Womöglich werden wir dies aber noch erfahren. Erst Mitte August erfuhren wir nämlich, dass LG sich exakt diesen Produktnamen gesichert hat – und einen Prototyp mit entsprechend gebogenem Display zeigte der Hersteller schließlich bereits im Januar hinter verschlossenen Türen.


Weitere Artikel zum Thema
Moto G5S kommt offen­bar mit Android 7.1.1
So soll das Moto G5S Plus aussehen
Das Moto G5S Plus mit aktuellem Betriebssystem: Lenovos Mittelklasse-Smartphone soll auf zwei geleakten Bildern zu sehen sein, die neue Infos liefern.
So hat sich Micro­soft das Lumia 950 ursprüng­lich vorge­stellt
3
Für das Lumia 950 waren offenbar einige nie eingebaute Features geplant
Ein Windows-Phone mit Surface Pen bedienen: Ein Video zeigt nun, was Microsoft angeblich ursprünglich für das Lumia 950 geplant hat.
LG V30 könnte ausfahr­ba­res zwei­tes Display erhal­ten
2
Supergeil !18LG soll das V30 als "Project Joan" bezeichnen
Smartphone mit Slider-System: Das LG V30 könnte einen zweiten Bildschirm erhalten, der deutlich größer als beim Vorgänger ausfällt.