LG G Flex 2: Hat Qualcomm es auf Twitter angeteasert?

Auch beim LG G Flex befinden sich die Buttons auf der Rückseite
Auch beim LG G Flex befinden sich die Buttons auf der Rückseite(© 2014 CURVED)

Stellt LG wirklich schon in der kommenden Woche sein neues LG G Flex 2 vor? Der kalifornische Chip-Hersteller Qualcomm heizt nun die Gerüchte erneut an, laut denen der Nachfolger des gebogenen Smartphones auf der CES in Las Vegas gezeigt werden könnte. Ein Tweet zeigt sogar ein erstes Bild vom noch nicht offiziell vorgestellten Gerät.

Zu sehen ist ein Stück der Rückseite vom vermeintlichen LG G Flex 2. Qualcomm verrät leider nicht direkt, um welches Smartphone es sich handelt, doch kündigt der Chip-Hersteller die Vorstellung des neuen Gerätes eindeutig für die CES 2015 an. Hinzu kommt lediglich der Hinweis, dass es sich um ein Smartphone handelt, das von einem Snapdragon-Prozessor der 800er-Reihe angetrieben wird. Da bereits im LG G Flex ein Snapdragon 800 arbeitet und Qualcomm sicherlich seine neue Chip-Generation bewerben möchte, dürfte das neue Modell vermutlich auf den schnellen Snapdragon 810 setzen.

Design der Rückseite spricht für ein Gerät von LG

Dass es sich wahrhaftig um ein Smartphone des südkoreanischen Herstellers LG handelt, bekräftigt das Design der Rückseite. Der Button, der mittig auf der Rückseite platziert ist und von Lautstärke-Kippschaltern flankiert wird, erinnert stark an das LG G3. Weiterhin besitzt die Oberfläche der Rückseite einen metallischen Look, was wir ebenfalls so von LGs aktuellen Spitzen-Smartphone kennen. Könnte der Hersteller womöglich die Metall-Optik des G3 auf den selbstheilenden Kunststoff des LG G Flex übertragen haben? Gerüchte darüber, dass LG das spezielle Material für das LG G Flex 2 erneut verbessert haben könnte, kamen ebenfalls im Zuge der Meldung über eine mögliche CES-Vorstellung auf.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
Auch Hugo Boss und Tommy Hilfi­ger stei­gen ins Smart­watch-Geschäft ein
Die Hugo Boss Touch besitzt ein Edelstahlgehäuse in Carbonschwarz
Die Designer-Wearables kommen: In diesem Jahr erscheinen auch Smartwatch-Modelle unter den Markennamen Hugo Boss und Tommy Hilfiger.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.