LG G Pad 7.0: Hardware-Gerüchte und Messe-Fotos

Die Gehäuse der neuen G Pad-Modelle bestehen nun offenbar ganz aus Kunststoff: Beim Vorgänger verwendete LG auch Aluminium
Die Gehäuse der neuen G Pad-Modelle bestehen nun offenbar ganz aus Kunststoff: Beim Vorgänger verwendete LG auch Aluminium(© 2014 FrAndroid)

Das LG G Pad 7.0 wurde erstmals auf der MedPi in Monaco gezeigt. Wie die französische Seite FrAndroid berichtet, stellte der Hersteller zwar das fertige Gerät aus, äußerte sich aber noch nicht zu den technischen Daten. Im Netz aufgetauchte Gerüchte zur Hardware lassen eher schwache Systemspezifikationen und einen günstigen Preis erahnen.

Die Bilder von der MedPi-Messe in Monaco zeigen ein recht dickes Gerät mit Lautsprechern auf der Rückseite und einem MicroSD-Kartenschacht neben der 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse. Das Gehäuse soll im Gegensatz zu dem des G Pad 8.3 vollständig aus Kunststoff bestehen – ein möglicher Hinweis auf ein Tablet aus dem unteren Preissegment?

Während LG selbst sich zur Hardware des G Pad 7.0 noch bedeckt hält, geben erste Leaks zumindest ein grobes Bild. Laut den unbestätigten Infos, die FrAndroid vorliegen, soll das Tablet mit 7-Zoll-Display eine Bildschirmauflösung von 1280 x 800 Pixeln bieten und von einem Snapdragon 400-Prozessor angetrieben werden. Im Vergleich dazu hat das bereits erhältliche G Pad 8.3 mit 1920 x 1020 Pixeln Auflösung und einem schnelleren Snapdragon 600-Chip schon einiges mehr zu bieten. Auch die Hauptkamera auf der Rückseite soll beim G Pad 7.0 mit nur 3,2 Megapixeln eher schwach dimensioniert sein.

Schwache Hardware könnte auf Tablet zum Sparpreis hindeuten

Das neue G Pad soll in drei Varianten mit 7.0, 8.0 und 10.1 Zoll Bildschirmdiagonale angeboten werden. Entsprechen die Hardware-Daten von FrAndroid der Wahrheit, dann könnte der Hersteller mit den neuen Tablet-Modellen auf das günstige Preissegment abzielen. Mehr Informationen zum LG G Pad 7.0 sind für die IFA in Berlin zu erwarten. Die beginnt allerdings erst Anfang September.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Samsungs Update gegen Rotstich-Displays ist da
Einige Modelle des Galaxy S8 und S8 Plus haben ein Display mit Rotstich
Schluss mit Rotstich: Einige Modelle des Galaxy S8 haben ein rötlich gefärbtes Display. Ein ausrollendes Update soll das nun durch eine Option ändern.
Arbeit­s­agen­tur will Euch per WhatsApp zum Traum­job verhel­fen
1
Die Bundesagentur für Arbeit berät nun auch via WhatsApp
Berufsberatung 2.0: Die Bundesagentur für Arbeit erweitert ihren Service und nutzt WhatsApp als kostenloses Kommunikationsmittel.
Diese Power­bank soll das iPad Pro schnel­ler aufla­den als Origi­nal-Zube­hör
Michael Keller2
Der Zusatzakku Anker PowerCore+ 26800 PD liefert viel Energie in kurzer Zeit
Anker hat einen starken Zusatzakku für das iPad Pro vorgestellt: Der PowerCore+ 26800 PD soll das Tablet besonders schnell aufladen können.