LG G3 Cat.6: Neues Spitzenmodell offiziell vorgestellt

Unfassbar !10
Bitte lächeln: Ob das LG G3 Cat.6 auch zu uns kommt, ist ungewiss
Bitte lächeln: Ob das LG G3 Cat.6 auch zu uns kommt, ist ungewiss(© 2014 LG)

Nun ist es offiziell: Das Unternehmen gibt auf seiner koreanischen Homepage erstmals alle technischen Daten des LG G3 Cat.6 preis, heißt es auf NDTV. Erst vor Kurzem gab es die Meldung, das Premium-Flaggschiff könne bereits diese Woche im LG-Heimatland erscheinen. Der erwartete Erscheinungstermin ist zwar noch nicht bestätigt, doch dürfte er in nicht allzu weiter Ferne liegen.

Bei der Hardware gibt es keine großen Überraschungen; viel war bereits im Vorfeld durch Leaks bekannt geworden. Aber da es sich ohnehin um ein aufgemotztes LG G3 handelt, sind die Eckdaten weitgehend identisch. Neu ist der Snapdragon 805 mit 2,7 GHz, der die mit 2,5 GHz getaktete Snapdragon 801-CPU des Standardmodells ersetzt. Gleiches gilt für den Adreno 420-Grafikchip des G3 Cat.6, wo es beim Schwestermodell eine 330er GPU ist.

Über die zum Release erhältlichen Farben gab es bislang wenig, mit der offiziellen Ankündigung gibt es hier endlich handfestes: Drei Ausführungen soll es geben, die die Namen "Shine Gold", "Silk White" und "Metallic Black" tragen. Das LG G3 Cat.6 kommt ausschließlich mit 3 GB Arbeits- und 32 GB internem Speicher. Die übrigen Teile entsprechen dem normalen G3: 5,5-Zoll-Display mit QHD, 13 Megapixel-Kamera auf der Rückseite, 2,1 MP-Linse an der Front, Laserautofocus und 3000-mAh-Akku.

1 GB Film in kaum mehr als einer halben Minute herunterladen

Die größte Neuerung, die sich schon durch den Namen LG G3 Cat.6 ankündigt, ist natürlich die LTE Advanced-Fähigkeit nach Kategorie 6, kurz: LTE Cat.6. Bis zu 225 Mbit/s erreicht der Übertragungsstandard dem Blogeintrag zufolge; bislang war immer die Rede von 300 Mbit/s. In jedem Fall ist es  damit aber gleichzeitig ungeeignet für den hiesigen Markt, da die nötige Infrastruktur noch nicht vorhanden ist. In LGs koreanischer Heimat ist das anders. Mit dem LG G3 Cat.6 soll es laut Herstelleraussagen möglich sein, einen Film von 1 GB in 36,4 Sekunden herunterzuladen. Für 80 MB an Musik brauche es im Optimalfall bloß 2,8 Sekunden.


Weitere Artikel zum Thema
Folio: Das ist Leno­vos falt­ba­res Tablet
Guido Karsten1
Das Lenovo Folio ist einklappbar und verhältnismäßig dick
2016 gab es auf der Hausmesse "Lenovo Tech World" ein biegsames Smartphone zu sehen. Nun folgt das Folio-Tablet, das sich zum Smartphone falten lässt.
So soll das iPhone 8 ausse­hen: Design steht angeb­lich fest
Michael Keller13
Her damit !41Netz- und Akkuanzeige sollen sich beim iPhone 8 neben den Frontkamerasensoren befinden
Apple hat sich auf das finale Design festgelegt: Im Internet sind neue Bilder aufgetaucht, die das Jubiläums-iPhone zeigen sollen.
Surface Phone: Weite­res Patent deutet auf falt­ba­res Smart­phone hin
Guido Karsten2
Microsoft beschreibt in seinem Patent die Vorteile eines solchen Klapp-Smartphones
Klapphandys sind eigentlich seit einiger Zeit out. Ein frisch aufgetauchtes Microsoft-Patent beschreibt aber ein neues Gerät mit solch einem Design.