LG G3 erhält offenbar wirklich ein Quad-HD-Display

Her damit !9
Schon das LG G2 von August 2013 hatte ein Full-HD-Display. Geht das G3 noch einen Schritt weiter?
Schon das LG G2 von August 2013 hatte ein Full-HD-Display. Geht das G3 noch einen Schritt weiter?(© 2014 LG)

Es erscheint inklusive Android 4.4 KitKat und 2K-Display: Das LG G3 wird offenbar eines der ersten Smartphones, die ein Display mit der sogenannten QHD-Auflösung erhalten. Von Samsung, HTC und Sony werden entsprechende Geräte zwar schon erwartet, bisher brachte aber keines ihrer Flaggschiffe ein solches Display mit.

Offenbar hat ein LG Mitarbeiter dem Portal AndroidPit die hohe Auflösung des LG G3 bestätigt – mit einem Screenshot von einem AnTuTu-Benchmark, auf dem die Auflösung von 1440 x 2560 Pixeln angezeigt wird. Damit werden Gerüchte bestätigt, die schon vor knapp einem Monat diese Bildschirmauflösung für das LG G3 vorausgesagt hatten.

Trotz Phablet-Format mit herausragender Pixeldichte

Neben dem 2K-Display wird das LG G3 dem Foto zufolge einen vierkernigen Prozessor sowie eine Adreno 330-GPU enthalten. Ein erst kürzlich veröffentlichter Leak besagt zudem, dass das Display eine Diagonale von etwa 5,5 Zoll aufweisen wird. Sollte dies zutreffen, beträge die Pixeldichte dank der beeindruckenden Auflösung satte 534 ppi. Schon das Vorgängermodell LG G2 brachte im August 2013 ein 5,2 Zoll großes Display mit Full-HD Auflösung mit. Daher wäre es nicht unwahrscheinlich, dass LG mit dem nächsten Modell auch einen weiteren Schritt in Sachen Bildschirmauflösung unternimmt. Ein offizieller Release-Termin für das LG G3 steht aber noch nicht fest.


Weitere Artikel zum Thema
So sieht das LG G6 neben einem LG G5 aus
Guido Karsten
Das LG G6 erinnert äußerlich kaum noch an den Vorgänger
Das LG G6 wird einen deutlich größeren Bildschirm besitzen als sein Vorgänger – aber kaum größer sein. Das belegt nun ein Fotovergleich mit dem LG G5.
Schlechte Vibes: Lenovo will sich künf­tig auf Moto konzen­trie­ren
Michael Keller
Das Moto G5 wird voraussichtlich das nächste Smartphone von Lenovo
Lenovo verabschiedet sich von seiner Smartphone-Marke Vibe: Der Hersteller will offenbar in Zukunft nur noch Moto-Geräte veröffentlichen.
Insta­gram führt Alben ein: Bis zu zehn Fotos und Videos gleich­zei­tig posten
Marco Engelien
Instagram erlaubt nun bis zu zehn Bilder oder Videos pro Beitrag.
Mehr Fotos in einem Album hochladen: Instagram erlaubt es Nutzern künftig, bis zu zehn Bilder oder Videos auf einmal zu posten.