LG G3: Gleiches User-Interface für alle Android-Geräte

Das LG G3 A dürfte ebenfalls mit der angepassten Benutzeroberfläche des Flaggschiffes ausgestattet werden
Das LG G3 A dürfte ebenfalls mit der angepassten Benutzeroberfläche des Flaggschiffes ausgestattet werden(© 2014 LG)

LG ist stolz auf das Benutzer-Interface seines LG G3 und plant nun dessen Bedienungskomfort auch auf weitere neue Android-Geräte zu portieren. Laut Pocketnow bestätigte LG auch, dass dies nicht nur kommende High-End-Geräte des koreanischen Unternehmens betreffen werde.

Auch neue Tablets sowie Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones, die im weiteren Verlauf des Jahres erscheinen, sollen die Nutzeroberfläche erhalten, die für das LG G3 entwickelt wurde. LG möchte bei seinen zukünftigen Mobile-Geräten ein einheitliches Erlebnis bieten und seine Kunden nicht durch immer wieder wechselnde Bedienelemente verstören. Logisch ist dieser Schritt in jedem Fall, setzen doch andere große Hersteller wie Samsung, Sony und HTC schon längst auf dieselbe Taktik und installieren Oberflächen wie Sense und TouchWiz nicht nur auf den Spitzengeräten ihres Smartphone-Angebots.

Neues Standard-Interface wohl auch für LG G3 A und G3 Stylus

Welche Geräte LG noch 2014 mit der Benutzeroberfläche des LG G3 ausstatten wird, ist nicht ganz klar. In Frage kämen auf jeden Fall die Ableger LG G3 A und LG G3 Stylus. Wie Pocketnow berichtet, sollen aber auch neue LG Tablets mit dem User-Interface versehen werden, so dass auch deren Nutzer sich an eine einheitliche Umgebung gewöhnen können. In Frage kämen hierbei die drei neuen Modelle der LG G Pad-Reihe. Klarheit in dieser Angelegenheit könnte schon bald die IFA 2014 bringen, die am 5. September in Berlin ihre Pforten öffnet.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Redmi 4 Prime im Test
Jan Johannsen3
Her damit !13Das Xiaomi Redmi 4  Prime
8.3
Das Xiaomi Redmi 4 Prime ist das nächste Smartphone des chinesischen Herstellers mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Test.
Super Mario Run: Darum gibt es nächste Woche keine App für Android
Guido Karsten2
Naja !14Auf Android-Geräten setzt Super Mario wohl erst 2017 zum Sprung an
Super Mario Run erscheint Mitte Dezember 2016 für iOS. Nintendos Shigeru Miyamoto erklärte nun, wieso eine Android-Version erst später kommt.
Face­book: Android-Version erlaubt nun Video-Uploads in HD
Auch mit einem Android-Smartphone sind bald Uploads von HD-Videos möglich
HD für Android: Ein ausrollendes Update soll endlich den Video-Upload in hoher Qualität ermöglichen. Auch eine Rahmen-Funktion soll demnächst kommen.