LG G3: Gleiches User-Interface für alle Android-Geräte

Das LG G3 A dürfte ebenfalls mit der angepassten Benutzeroberfläche des Flaggschiffes ausgestattet werden
Das LG G3 A dürfte ebenfalls mit der angepassten Benutzeroberfläche des Flaggschiffes ausgestattet werden(© 2014 LG)

LG ist stolz auf das Benutzer-Interface seines LG G3 und plant nun dessen Bedienungskomfort auch auf weitere neue Android-Geräte zu portieren. Laut Pocketnow bestätigte LG auch, dass dies nicht nur kommende High-End-Geräte des koreanischen Unternehmens betreffen werde.

Auch neue Tablets sowie Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones, die im weiteren Verlauf des Jahres erscheinen, sollen die Nutzeroberfläche erhalten, die für das LG G3 entwickelt wurde. LG möchte bei seinen zukünftigen Mobile-Geräten ein einheitliches Erlebnis bieten und seine Kunden nicht durch immer wieder wechselnde Bedienelemente verstören. Logisch ist dieser Schritt in jedem Fall, setzen doch andere große Hersteller wie Samsung, Sony und HTC schon längst auf dieselbe Taktik und installieren Oberflächen wie Sense und TouchWiz nicht nur auf den Spitzengeräten ihres Smartphone-Angebots.

Neues Standard-Interface wohl auch für LG G3 A und G3 Stylus

Welche Geräte LG noch 2014 mit der Benutzeroberfläche des LG G3 ausstatten wird, ist nicht ganz klar. In Frage kämen auf jeden Fall die Ableger LG G3 A und LG G3 Stylus. Wie Pocketnow berichtet, sollen aber auch neue LG Tablets mit dem User-Interface versehen werden, so dass auch deren Nutzer sich an eine einheitliche Umgebung gewöhnen können. In Frage kämen hierbei die drei neuen Modelle der LG G Pad-Reihe. Klarheit in dieser Angelegenheit könnte schon bald die IFA 2014 bringen, die am 5. September in Berlin ihre Pforten öffnet.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi6 und Mi6 Plus: Alle Vari­an­ten und Preise gele­akt
Das Xiaomi Mi6 soll optisch an das beinahe randlose Mi Mix erinnern
Das Xiaomi Mi6 soll angeblich einen Snapdragon 835 als Chipsatz erhalten. Einem Leak zufolge wird das Smartphone trotzdem sehr günstig sein.
Galaxy S8 könnte in Europa noch teurer werden als bisher erwar­tet
Guido Karsten1
Das Samsung Galaxy S8 kann schon bald vorbestellt werden
In weniger als einer Woche wird das Galaxy S8 präsentiert. Dann werden wir hoffentlich auch erfahren, ob die Gerüchte über den hohen Preis stimmen.
Samsung schal­tet das Galaxy Note 7 nun per Fern­steue­rung komplett aus
Guido Karsten8
Samsung hat schon im September 2016 Warnungen auf dem Display des Galaxy Note 7 eingeblendet
Samsung zieht den Stecker: Nach etlichen Aufforderungen, alle Galaxy Note 7-Exemplare zurückzugeben, soll ein Update die Geräte unbrauchbar machen.