Kommt das LG G3 mit MicroSD-Slot und wechselbarem Akku?

Her damit !25
Das LG G3 zeigt @evleaks hier auf der rechten Seite erstmals von innen – mit dualem Kartenschacht und wechselbarem Akku
Das LG G3 zeigt @evleaks hier auf der rechten Seite erstmals von innen – mit dualem Kartenschacht und wechselbarem Akku(© 2014 Twitter/evleaks)

Leak-Spezialist Evan "@evleaks" Blass twitterte bereits am 6. Mai Bilder, auf denen das LG G3 mit Rückschale im gebürsteten Metall-Look zu sehen war – und, was darunter liegt: Ein auswechselbarer Akku und ein doppelter Kartenschacht für Micro-SIM und MicroSD-Karte. Letztere wollen Android Authority auch aus einer weiteren Insiderquelle bestätigt wissen.

Ein wechselbarer Akku wäre, ebenso wie ein durch MicroSD-Karten erweiterbarer Speicher, ein echter Mehrwert unter den Flaggschiff-Smartphones, deren Konstruktion leider immer häufiger auf ein vollständig abgeschottetes Innenleben setzt. Die Oberfläche aus gebürstetem Metall wäre zudem, wie Blass selbst in seinem Tweet kommentiert, weit weniger anfällig für Fingerabdrücke. Dazu würde sie dem Gerät eine hochwertige Optik geben, die vielen Smartphones mit Kunststoff-Gehäuse fehlt.

LG G3, fingerprint-magnet no more [another pic, comments: https://t.co/cxVyRrV5Pr] pic.twitter.com/gqFIjS21Hl
— @evleaks (@evleaks) 6. Mai 2014

Es gibt weiterhin ungeklärte Fragen

Die neuen Leaks widersprechen bisherigen Abbildungen, auf denen das Smartphone in Kunststoff-Optik zu sehen war. Während das Kamera-Layout und eine ausziehbare Antenne für den koreanischen Markt beim LG G3 inzwischen als ziemlich sicher gelten, gibt es also beim Material der Rückschale noch immer Bewegung in den Gerüchten. Eine Möglichkeit ist natürlich, dass es das G3 in verschiedenen Versionen geben wird: Ihr könntet dann Euer Wunschmaterial je nach persönlichem Geschmack auswählen, wie Ihr es von anderen Herstellern bereits kennt. Spätestens am 27. Mai, wenn das LG G3 offiziell vorgestellt werden soll, werdet Ihr mehr erfahren.

Weitere Artikel zum Thema
Nokia 2 taucht für 100 Dollar auf Anbie­ter-Seite auf
Francis Lido
So soll das Nokia 2 aussehen
HMD hat das Nokia 2 bislang noch nicht angekündigt. Ein amerikanisches Einzelhandelsunternehmen hat es aber wohl versehentlich schon online angeboten.
iPhone X: So viele Einhei­ten sollen 2017 noch fertig werden
Michael Keller
Die Produktion des iPhone X bereitet den Apple-Zulieferern Probleme
Die Produktion des iPhone X schreitet nur langsam voran: Die Zahl der fertigen Einheiten für 2017 wurde nun angeblich nach unten korrigiert.
Ein Bug in iOS 11 legt den Taschen­rech­ner lahm
Marco Engelien
Iphone 7 Plus Taschenrechner
Der Taschenrechner in iOS 11 weist einen kuriosen Fehler auf: Er kommt bei den Eingaben nicht hinterher. Als Folge gibt er falsche Ergebnisse aus.