LG G3 Screen: Smartphone mit neuer Nuclun-CPU enthüllt

Die LG G3-Familie wird mit dem LG G3 Screen Zuwachs erhalten
Die LG G3-Familie wird mit dem LG G3 Screen Zuwachs erhalten(© 2014 LG)

Das erste Smartphone mit LGs selbst entwickeltem Prozessor ist da: Das südkoreanische Unternehmen hat das LG G3 Screen der Öffentlichkeit präsentiert. In dem Smartphone der gehobenen Mittelklasse ist erstmalig der LG-eigene Nuclun-Prozessor verbaut.

Die Nuclun-CPU im LG G3 Screen besitzt acht Kerne, von denen vier mit 1,5 GHz und vier mit 1,2 GHz getaktet sind, berichtet Android Central. Der Prozessor soll sich aufgrund der sogenannten big.LITTLE-Technologie besonders für Multitasking eignen. Diese hat den Vorteil, dass bei normaler Verwendung nur die langsameren und stromsparenden Kerne aktiviert sind. Erst, wenn beispielsweise rechenintensive Apps nach mehr Power verlangen, steigen die schnelleren Kerne ein und steigern die Leistung des Systems. Außerdem unterstützt der neue Nuclun-Chip im LG G3 Screen auch LTE-A Cat.6 für Download-Geschwindigkeiten von bis zu 225 MBit pro Sekunde.

LGs Nuclun muss sich gegen Samsungs Exynos und Huaweis Kirin durchsetzen

Erst vor Kurzem waren Gerüchte zu dem LG-Prozessor und dem LG G3 Screen bekannt geworden: Zu dem Zeitpunkt stand der Name des Smartphones noch nicht fest, während der Prozessor noch unter dem Codenamen Odin gehandelt wurde. Bekannt war bereits, dass der Prozessor vier ARM Cortex-A7-Kerne und vier ARM Cortex-A15-Kerne enthält. Wie sich der neue Prozessor des LG G3-Ablegers tatsächlich im Alltagsgebrauch bewährt, werden erst Praxis-Tests zeigen, doch dürften die Erwartungen groß sein: Samsung und Huawei haben mit dem Exynos 5420 Octa beziehungsweise dem Kirin 920 ebenfalls Chips mit eben dieser Komposition aus A15- und A7-Kernen im Feuer.

Die übrige Ausstattung des LG G3 Screen ist mit der des HTC One M8 vergleichbar: Das IPS-Display löst wie das HTC One M8 in Full HD auf und misst in der Diagonale 5,9 Zoll. An Arbeitsspeicher stehen 2 GB zur Verfügung, während der interne Speicher 32 GB misst und mittels microSD-Karte erweitert werden kann. Die Hauptkamera löst mit 13 MP auf, die Frontkamera lediglich mit 2,1 MP. Das 9,5 mm dicke LG G3 Screen wiegt mit 182 Gramm etwas mehr als ein iPhone 6 Plus und wird in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich sein. Informationen zu einem möglichen Deutschland-Start und zum Preis hat LG bislang noch nicht bekannt gegeben.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Redmi 4 Prime im Test
Jan Johannsen3
Her damit !10Das Xiaomi Redmi 4  Prime
8.3
Das Xiaomi Redmi 4 Prime ist das nächste Smartphone des chinesischen Herstellers mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Test.
Super Mario Run: Darum gibt es nächste Woche keine App für Android
Guido Karsten2
Naja !13Auf Android-Geräten setzt Super Mario wohl erst 2017 zum Sprung an
Super Mario Run erscheint Mitte Dezember 2016 für iOS. Nintendos Shigeru Miyamoto erklärte nun, wieso eine Android-Version erst später kommt.
Face­book: Android-Version erlaubt nun Video-Uploads in HD
Auch mit einem Android-Smartphone sind bald Uploads von HD-Videos möglich
HD für Android: Ein ausrollendes Update soll endlich den Video-Upload in hoher Qualität ermöglichen. Auch eine Rahmen-Funktion soll demnächst kommen.