LG G3 soll in goldener Edel-Optik erstrahlen

Her damit !18
Größer als der Vorgänger G2: Das LG G3 kommt wohl mit 5,5-Zoll-Display
Größer als der Vorgänger G2: Das LG G3 kommt wohl mit 5,5-Zoll-Display(© 2014 CC: Flickr/Janitors)

Das Galaxy S5, das HTC One M8 und das iPhone 5s haben es vorgemacht – immer mehr Smartphones werden heutzutage auch in goldenen Modellvarianten veröffentlicht. The Verge hat nun erfahren, dass sich im Sommer auch das LG G3 in diese Reihe gesellen wird.

Ganz stilecht werde das Smartphone auch in einer goldenen Schachtel ausgeliefert, eine solche liegt der US-Techseite bereits vor. Insider haben verraten, dass dies ein Ausblick auf die Farbe des Smartphones sein soll. Bereits im Sommer soll das Modell im Handel erhältlich sein – auch mit dem ersehnten QHD-Display, das eine Auflösung von 1440 x 2560 Pixeln darstellen soll.

Design könnte an das LG Isai angelehnt sein

Abseits davon ist wenig zu dem neuen Smartphone von LG bekannt – anders als Samsung, Sony und HTC haben sich die Südkoreaner bislang mit Aussagen zu einem neuen Flaggschiff zurückgehalten. Ein kleiner Lichtblick: Am Dienstag hat der Tech-Blogger Evleaks zwei Fotos auf Twitter veröffentlicht, die das LG Isai zeigen sollen. Dieses Modell wird zwar voraussichtlich nur in Japan erscheinen. Es wird aber erwartet, dass das G3 ähnlich aussehen wird. Kleine Änderungen an der Optik werden uns sicherlich erwarten – und eben die besagte goldene Hülle.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Her damit !10Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Android O: Google erlaubt sich vor der Enthül­lung einen Spaß
Guido Karsten
Supergeil !7Der Codename "Oreo" für Android 8.0 steht noch längst nicht fest
Google lüftet schon bald das Geheimnis und verrät, wofür das "O" von Android O steht. Zunächst erlaubte sich das Unternehmen aber noch einen Scherz.
Apple darf Kino­filme viel­leicht schon 2018 kurz nach der Premiere stre­a­men
Guido Karsten
In Zukunft finden sich unter den Vorschlägen von iTunes womöglich auch brandaktuelle Kinofilme
Apple verhandelt derzeit mit Hollywood-Studios über eine zeitnahe Ausstrahlung neuer Kinofilme. Doch Kinobetreiber sind nicht begeistert von der Idee.