LG G4: In den USA erfolgreicher als LG G3

Her damit !14
Das LG G4 gibt es auch mit einer Rückseite aus echtem Leder
Das LG G4 gibt es auch mit einer Rückseite aus echtem Leder(© 2015 CURVED)

Das LG G4 ist bei Weitem kein schlechtes Smartphone, jedoch gab es Gerüchte darüber, dass sich das Gerät nicht zu so einem großen Erfolg entwickelt habe wie der Vorgänger LG G3. Wie koreanische Medien nun laut GforGames berichten, soll sich das aktuelle Spitzen-Smartphone aber sogar besser verkaufen – zumindest in den USA. 

Allein in den ersten drei Monaten sollen demzufolge in den USA eine Million Exemplare vom LG G4 verkauft worden sein. Daraus soll sich für den koreanischen Hersteller auch ein größerer Marktanteil am dortigen Smartphone-Markt entwickelt haben. Ende des zweiten Quartals 2015 soll dieser bei beeindruckenden 15 Prozent gelegen haben, während er im Vorjahr noch bei 11,9 Prozent lag.

Wird das LG G4 Pro auch global ein Erfolg?

Angesichts unserer Bestenlisten, in denen das LG G4 fast immer unter den Top-Smartphones und häufig sogar auf dem ersten Platz wiederzufinden ist, ist die positive Entwicklung in den USA eigentlich gut nachvollziehbar. Enttäuschend dürfte für den Hersteller aber sein, dass sich das Gerät offenbar nicht in allen Ländern so gut verkauft hat. Möglich wäre es, dass der Prozessor im LG G4 schuld ist. Der Snapdragon 808 ist zwar schnell und leidet im Gegensatz zum Snapdragon 810 nicht unter Überhitzungsproblemen, jedoch handelt es sich bei ihm nicht um das aktuelle Spitzenmodell von Qualcomm.

Womöglich kann ein Ableger des LG G4 ja den Erfolg des LG G3 auch global überbieten. In den Startlöchern soll beispielsweise ein LG G4 Pro stehen, das allerdings ebenfalls mit dem Snapdragon 808 ausgestattet sein könnte. Wann wir Genaueres über das Smartphone erfahren werden ist zudem noch nicht ganz sicher. Angeblich könnte aber bereits am 1. Oktober 2015 die Enthüllung stattfinden.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !9Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.