LG G5 und Galaxy S7: Kein Support für Speicher-Feature von Marshmallow

Peinlich !32
Das LG G5 und das Galaxy S7 (rechts) laufen beide mit Android 6.0 Marshmallow
Das LG G5 und das Galaxy S7 (rechts) laufen beide mit Android 6.0 Marshmallow(© 2016 CURVED Montage)

Das LG G5 und das Samsung Galaxy S7 laufen mit Android 6.0 Marshmallow, unterstützen offenbar aber ein wichtiges Feature des aktuellen Google-Betriebssystems nicht.

Beide vor Kurzem auf dem MWC 2016 in Barcelona vorgestellten Top-Smartphones enthalten einen microSD-Kartenslot, über den zusätzlicher Flash-Speicher bereitgestellt werden kann. Android 6.0 Marshmallow bietet eigentlich die Möglichkeit, die Karte nicht länger als getrennten Bereich anzusehen, sondern dem internen Speicher hinzuzufügen. LG und Samsung scheinen von diesem praktischen Feature nichts zu halten.

Samsung will mehr Flexibilität bieten

Die kürzlich vorgestellten Spitzengeräte LG G5 und Samsung Galaxy S7 und S7 Edge enthalten alle einen Erweiterungsslot, unterstützen aber das flexible Speichermanagement von Android 6.0 nicht in vollem Umfang, wie 9to5Google berichtet. Demnach werden Speicherkarten nach wie vor als eine Art getrenntes Laufwerk in die neuen Smartphones eingebunden, können aber nicht dem bereits vorhandenen internen Speicher hinzugefügt werden, um beispielsweise mehr Apps installieren zu können.

Auf Nachfrage begründet Samsung seine Entscheidung, auf dieses Feature beim Galaxy S7 zu verzichten, mit höherer Flexibilität. Denn um Speicherkarten unter Android 6.0 Marshmallow dem internen Speicher hinzuzufügen, müssten diese zunächst formatiert werden. Ist der Speicher erst einmal eingebunden, darf die Karte nicht mehr so ohne Weiteres aus dem Schacht entfernt werden.

Samsung ist aber der Meinung, dass Nutzer des Galaxy S7 Fotos, Videos und andere Daten gerne per Speicherkarte an andere Smartphone-Besitzer weitergeben möchten. Außerdem könnte eine lahme microSD-Karte nach dem Einbinden als interner Speicher das gesamte Smartphone verlangsamen. Aus welchen Gründen beim LG G5 auf dieses Feature verzichtet wurde, ist nicht bekannt.

Weitere Artikel zum Thema
Samsung star­tet Oreo-Rollout für Galaxy S7 Edge aus Verse­hen
Christoph Lübben1
Samsung hat das Galaxy S7 und das Galaxy S7 Edge mit Android Oreo versehen – geplant war das aber wohl nicht
Android Oreo hat wohl mindestens einen Nutzer mit einem Galaxy S7 Edge erreicht. Hat Samsung das Update versehentlich oder als Test veröffentlicht?
Galaxy S7 und S7 Edge erhal­ten Sicher­heits­up­date für Novem­ber
Francis Lido6
Das Galaxy S7 ist nach dem Update ein Stück sicherer
Das Galaxy S7 soll nun auch bei uns das Sicherheits-Update für November bekommen haben. Auch für das Galaxy S7 Edge steht es wohl zur Verfügung.
So sieht das LG G6 neben einem LG G5 aus
Guido Karsten3
Her damit !62Das LG G6 erinnert äußerlich kaum noch an den Vorgänger
Das LG G6 wird einen deutlich größeren Bildschirm besitzen als sein Vorgänger – aber kaum größer sein. Das belegt nun ein Fotovergleich mit dem LG G5.