LG G5 und Galaxy S7: Kein Support für Speicher-Feature von Marshmallow

Peinlich !32
Das LG G5 und das Galaxy S7 (rechts) laufen beide mit Android 6.0 Marshmallow
Das LG G5 und das Galaxy S7 (rechts) laufen beide mit Android 6.0 Marshmallow(© 2016 CURVED Montage)

Das LG G5 und das Samsung Galaxy S7 laufen mit Android 6.0 Marshmallow, unterstützen offenbar aber ein wichtiges Feature des aktuellen Google-Betriebssystems nicht.

Beide vor Kurzem auf dem MWC 2016 in Barcelona vorgestellten Top-Smartphones enthalten einen microSD-Kartenslot, über den zusätzlicher Flash-Speicher bereitgestellt werden kann. Android 6.0 Marshmallow bietet eigentlich die Möglichkeit, die Karte nicht länger als getrennten Bereich anzusehen, sondern dem internen Speicher hinzuzufügen. LG und Samsung scheinen von diesem praktischen Feature nichts zu halten.

Samsung will mehr Flexibilität bieten

Die kürzlich vorgestellten Spitzengeräte LG G5 und Samsung Galaxy S7 und S7 Edge enthalten alle einen Erweiterungsslot, unterstützen aber das flexible Speichermanagement von Android 6.0 nicht in vollem Umfang, wie 9to5Google berichtet. Demnach werden Speicherkarten nach wie vor als eine Art getrenntes Laufwerk in die neuen Smartphones eingebunden, können aber nicht dem bereits vorhandenen internen Speicher hinzugefügt werden, um beispielsweise mehr Apps installieren zu können.

Auf Nachfrage begründet Samsung seine Entscheidung, auf dieses Feature beim Galaxy S7 zu verzichten, mit höherer Flexibilität. Denn um Speicherkarten unter Android 6.0 Marshmallow dem internen Speicher hinzuzufügen, müssten diese zunächst formatiert werden. Ist der Speicher erst einmal eingebunden, darf die Karte nicht mehr so ohne Weiteres aus dem Schacht entfernt werden.

Samsung ist aber der Meinung, dass Nutzer des Galaxy S7 Fotos, Videos und andere Daten gerne per Speicherkarte an andere Smartphone-Besitzer weitergeben möchten. Außerdem könnte eine lahme microSD-Karte nach dem Einbinden als interner Speicher das gesamte Smartphone verlangsamen. Aus welchen Gründen beim LG G5 auf dieses Feature verzichtet wurde, ist nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 5: Akku­lauf­zeit soll mit nächs­tem Update angeb­lich spür­bar zuneh­men
Guido Karsten
Schon mit dem Update auf OxygenOS 4.5.5 hat OnePlus am Energieverbrauch gefeilt
Das Update auf OxygenOS 4.6 für das OnePlus 5 ist in Arbeit. Gerüchten zufolge soll es den Energieverbrauch des Smartphones drastisch reduzieren.
WhatsApp testet veri­fi­zierte Firmen-Accounts
Über WhatsApp könntet Ihr bald mit Unternehmen kommunizieren
WhatsApp testet offenbar verifizierte Firmen-Accounts. Künftig könnten Nutzer dann mit Unternehmen, über den Messenger in Verbindung treten.
Samsung zuletzt mit mehr Gewinn als Apple – dank Apple
Guido Karsten
Smartphones wie das Galaxy S8 haben ihren Teil zu Samsungs Erfolg beigetragen
Samsung hat seine Zahlen für das zweite Quartal 2017 vorgelegt und freut sch über hohe Gewinne. Smartphones allein ist das aber nicht zu verdanken.