LG G6 nutzt vier Jahre altes Gorilla Glass als Display-Abdeckung

Peinlich !35
Das Display des LG G6 wird offenbar (nur) von Gorilla Glass 3 geschützt
Das Display des LG G6 wird offenbar (nur) von Gorilla Glass 3 geschützt(© 2017 CURVED)

Das LG G6 nutzt stärkeres Glas auf der Rück- als auf der Vorderseite: Wie nun bekannt wurde, hat LG in seinem neuen Vorzeigemodell als Schutz für das Display Gorilla Glass 3 verbaut, während auf der Rückseite die neueste Version, Gorilla Glass 5, zum Einsatz kommt.

Zur Erinnerung: Corning hat Gorilla Glass 3 auf der CES 2013 vorgestellt; somit hat die Display-Abdeckung des LG G6 rund vier Jahre auf dem Buckel, wie Android Authority berichtet. Für die Abdeckung der Kamera komme Gorilla Glass 4 zum Einsatz, während die rückseitige Gehäuse-Abdeckung aus Gorilla Glass 5 bestehe. Gorilla Glass 4 soll gleichzeitig dünner und etwa viermal so hart sein wie der Vorgänger – warum LG sich beim Display für den Einsatz des 3ers entschieden hat, wird auch auf Nachfrage nicht ganz deutlich.

Nicht alle Features auf allen Märkten

Eine mögliche Erklärung sei, dass LG Kosten sparen wollte – und davon ausgeht, dass der Bildschirm des LG G6 aufgrund der abgeschrägten Ecken ohnehin weniger anfällig für Sprünge sei als ein Display mit rechtwinkeligen Ecken; oder das Unternehmen gehe davon aus, dass der Bildschirm selbst schon belastbar genug ist und deshalb keinen starken Schutz mehr benötigt.

Das vier Jahre alte Gorilla Glass ist nicht der einzige Aufreger, den das LG G6 für hiesige Nutzer bereithält: Wie kurz nach der Präsentation bekannt wurde, soll das Top-Smartphone in Deutschland ohne Hi-Fi-Sound und ohne kabellose Ladefunktion erscheinen. Zumindest ist so die Gefahr geringer, das Display mit Gorilla Glass 3 zu beschädigen, indem es aus Versehen von der Ladestation gestoßen wird.

Weitere Artikel zum Thema
LG G7 ThinQ und Co.: Herstel­ler rollt mehrere Upda­tes aus
Francis Lido
Das LG G7 ThinQ hat ein Update erhalten
LG G7 ThinQ, G6 und Q6 erhalten via Update neue Features. Auf dem neuesten Modell stehen nun AR-Sticker zur Verfügung.
LG G6 erhält Oreo-Update Anfang Mai – LG G5 und LG V20 später
Lars Wertgen1
Das LG G6 erhält bald Android Oreo
Nutzer des LG G6 dürfen sich auf ein zeitnahes Update auf Android Oreo freuen. Wer ein LG G5 oder LG V20 besitzt, muss sich in Geduld üben.
Schnel­lere Upda­tes für LG G6 und Co.: Herstel­ler grün­det neue Abtei­lung
Guido Karsten1
Die neue Abteilung soll sich ab sofort um das Oreo-Update des LG G6 kümmern
LG hat sich vorgenommen, Updates für das LG G6 und andere Smartphones in Zukunft schneller zu entwickeln. Helfen soll das "Software Upgrade Center".

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.