LG G6 nutzt vier Jahre altes Gorilla Glass als Display-Abdeckung

Peinlich !34
Das Display des LG G6 wird offenbar (nur) von Gorilla Glass 3 geschützt
Das Display des LG G6 wird offenbar (nur) von Gorilla Glass 3 geschützt(© 2017 CURVED)

Das LG G6 nutzt stärkeres Glas auf der Rück- als auf der Vorderseite: Wie nun bekannt wurde, hat LG in seinem neuen Vorzeigemodell als Schutz für das Display Gorilla Glass 3 verbaut, während auf der Rückseite die neueste Version, Gorilla Glass 5, zum Einsatz kommt.

Zur Erinnerung: Corning hat Gorilla Glass 3 auf der CES 2013 vorgestellt; somit hat die Display-Abdeckung des LG G6 rund vier Jahre auf dem Buckel, wie Android Authority berichtet. Für die Abdeckung der Kamera komme Gorilla Glass 4 zum Einsatz, während die rückseitige Gehäuse-Abdeckung aus Gorilla Glass 5 bestehe. Gorilla Glass 4 soll gleichzeitig dünner und etwa viermal so hart sein wie der Vorgänger – warum LG sich beim Display für den Einsatz des 3ers entschieden hat, wird auch auf Nachfrage nicht ganz deutlich.

Nicht alle Features auf allen Märkten

Eine mögliche Erklärung sei, dass LG Kosten sparen wollte – und davon ausgeht, dass der Bildschirm des LG G6 aufgrund der abgeschrägten Ecken ohnehin weniger anfällig für Sprünge sei als ein Display mit rechtwinkeligen Ecken; oder das Unternehmen gehe davon aus, dass der Bildschirm selbst schon belastbar genug ist und deshalb keinen starken Schutz mehr benötigt.

Das vier Jahre alte Gorilla Glass ist nicht der einzige Aufreger, den das LG G6 für hiesige Nutzer bereithält: Wie kurz nach der Präsentation bekannt wurde, soll das Top-Smartphone in Deutschland ohne Hi-Fi-Sound und ohne kabellose Ladefunktion erscheinen. Zumindest ist so die Gefahr geringer, das Display mit Gorilla Glass 3 zu beschädigen, indem es aus Versehen von der Ladestation gestoßen wird.

Weitere Artikel zum Thema
Vor Galaxy S8: Essen­tial Phone ist das rand­lo­seste Rand­los-Smart­phone
Francis Lido3
Das Essential Phone soll aktuell den dünnsten Rand haben
Welches Smartphone hat den im Verhältnis zum Display dünnsten Rand? Laut einem Vergleich gebührt diese Ehre dem Essential Phone
Monu­ment Valley 2: Android-Version ab Anfang Novem­ber verfüg­bar
Lars Wertgen
Monument Valley 2
Das Warten nähert sich dem Ende: Das Mobile-Game "Monument Valley 2" erscheint bald auch für Android. Bisher war es nur unter iOS verfügbar.
Ablauf­da­tum für Apple ID: Betrü­ger wollen Eure Account-Daten
Christoph Lübben
Betrüger können mit Zugriff auf Eure Apple ID etwa Euer iPhone sperren
Via iMessage-Nachricht versuchen Betrüger wohl, an die Zugangsdaten Eurer Apple ID zu gelangen. Ihr solltet den Anweisungen im Text nicht folgen.