LG G6 soll keine zwei Wochen nach Vorstellung erhältlich sein

Her damit !9
Das LG G6 soll bereits ab Anfang März vorbestellbar sein
Das LG G6 soll bereits ab Anfang März vorbestellbar sein(© 2017 The Verge)

Das LG G6 ist bald da: In Kürze wird der südkoreanische Hersteller sein nächstes Vorzeigemodell im Rahmen des MWC 2017 in Barcelona präsentieren. Der Release soll nur wenige Wochen danach erfolgen. Die Vorbestellung werde allerdings schon einige Tage nach der Präsentation möglich sein.

Am 26. Februar 2017 wird das LG G6 in Barcelona der Öffentlichkeit präsentiert. Schon am 10. März soll das Smartphone daraufhin bereits in den Läden stehen, wie ETNews erfahren haben will. Vorbestellen ließe sich das Android-Gerät allerdings schon früher: Nur wenige Tage nach der offiziellen Vorstellung soll die Pre-Order-Phase am 2. März beginnen. In diesem Jahr soll LG somit vor Samsung sein Top-Smartphone in die Läden bringen – angeblich erscheint das Galaxy S8 erst rund 42 Tage nach dem LG G6 am 21. April.

Das Jahr der Quadrate?

Eines der Alleinstellungsmerkmale des LG G6 ist das Display: Dieses soll ein besonderes Seitenverhältnis von 18:9 aufweisen, was zwei nebeneinanderliegenden Quadraten entspricht. Von diesem speziellen Format soll beispielsweise die Kamera-App des Smartphones profitieren, die Euch das Knipsen von Fotos auf der einen Bildschirmhälfte ermöglicht, während die andere Hälfte zum Beispiel die zuletzt geschossene Aufnahme anzeigt.

Womöglich erwartet uns sogar ein neuer Display-Trend: Gerüchten zufolge soll auch Samsung zumindest das Galaxy S8 mit einem Bildschirm im 18:9-Format ausstatten. Ob dieses Vorzeigemodell ähnliche auf das Seitenverhältnis bezogene Features wie das LG G6 bieten wird, ist nicht bekannt. Zumindest zu letzterem Gerät wissen wir schon bald mehr – wobei der Hersteller im Vorfeld schon viele Details verraten hat, wie zum Beispiel, dass ein wasserdichtes Metallgehäuse zum Einsatz kommen wird.