LG G7 ThinQ: Dieses Foto soll mit dem Smartphone gemacht worden sein

Der Nachfolger des LG G6 (Bild) soll ebenfalls eine Dualkamera erhalten
Der Nachfolger des LG G6 (Bild) soll ebenfalls eine Dualkamera erhalten(© 2017 CURVED)

Das LG G7 ThinQ soll mit einer Dualkamera auf der Rückseite ausgestattet sein. Welche Fotoqualität diese erreicht, soll uns nun ein Foto zeigen, das angeblich von dem Smartphone gemacht worden ist. Das Bild könnte ein paar Schwächen der Knipse offenbaren.

Über Twitter hat Roland Quandt eine Aufnahme von einer Stadt an einem stark bewölkten Tag veröffentlicht. Ihr findet den Tweet am Ende des Artikels. Das Bild soll von dem LG G7 ThinQ stammen und wurde laut Metadaten mit einer lichtstarken Blende von f/1.6 geknipst. Über so eine Blende verfügt schon das bereits erhältliche LG V30 aus dem Jahr 2017. Zudem weisen die Daten des Fotos wohl darauf hin, dass die Kamera eine Auflösung von 16 MP aufweist.

LG G7 macht Ölgemälde

Schauen wir uns das Bild in voller Auflösung an, was euch unter diesem Link möglich ist, sind ein paar weitere Details erkennbar: Offenbar mangelt es der Aufnahme an vielen Details. Ein "Painting"-Effekt, mit dem auch die Kamera des OnePlus 5T bei schlechteren Lichtverhältnissen zu kämpfen hat, ist auf den einzelnen Gebäuden sichtbar. Besonders deutlich ist das bei dem Wald oben links erkennbar – die Bäume wirken wie aus einem Ölgemälde. Vielleicht setzt der südkoreanischer Hersteller bei dem Bildsensor des LG G7 ThinQ daher auf eine Pixelgröße von 1,0 Mikrometer – wie bei dem LG V30.

Zudem gibt es viele sehr helle und sehr dunkle Stellen in dem Bild. Womöglich arbeitet die HDR-Funktion des LG G7 ThinQ daher nicht so gut: Ein bewölkter Himmel dürfte immerhin weniger große Kontrastunterschiede liefern als strahlende Sonne. Roland Quandt merkt aber an, dass die Aufnahme womöglich komprimiert ist, was sich auf die Qualität einer Aufnahme auswirkt. Womöglich liefert das Smartphone also in Wirklichkeit viel bessere Ergebnisse. Vorgestellt wird das Modell am 2. Mai 2018.


Weitere Artikel zum Thema
LG-Smart­pho­nes haben Probleme mit Googles "Augmen­ted Reality"-Platt­form
Lars Wertgen
Das LG G7 ThinQ ist ebenfalls betroffen
Auf Top-Geräten von LG funktioniert die "Augmented Reality"-Plattform von Google nicht mehr richtig: Es gibt ein Problem mit dem Autofokus.
LG G7 und Co.: Deshalb geht LG-Smart­pho­nes so schnell der Saft aus
Christoph Lübben
Im LG G7 steckt zwar leistungsfähige Technik, doch die längste Akkulaufzeit hat das Handy dennoch nicht
LG G7 ThinQ und LG V40 ThinQ können nicht gerade mit einer langen Akkulaufzeit punkten. Das soll hauptsächlich zwei Gründe haben.
LG G7 ThinQ: Dann könnt ihr mit dem Update auf Android Pie rech­nen
Michael Keller
Das LG G7 ThinQ ist in Deutschland seit Sommer 2018 erhältlich
Das Update auf Android Pie kommt: Besitzer des LG G7 ThinQ werden sich aber voraussichtlich noch eine Weile gedulden müssen.