LG KizON: Wearable als Peilsender für Kinder

Her damit !7
LG bringt mit dem KizON ein Peilsender-Wearable für Kinder auf den Markt
LG bringt mit dem KizON ein Peilsender-Wearable für Kinder auf den Markt(© 2014 LG)

Handyortung ist als Instrument zur Bestimmung des Aufenthaltsortes der eigenen Kinder schon seit längerem bekannt. Der neueste Schrei in Sachen Kinderüberwachung kommt nun aber von LG: ein Wearable-Peilsender fürs Handgelenk.

Heutzutage machen sich viele Eltern bereits Sorgen, wenn ihre Kinder fünf Minuten zu spät zu Hause sind. Für alle Väter und Mütter, die stets und ständig über den Aufenthaltsort ihres Nachwuchses Bescheid wissen wollen, hat LG nun die Lösung: das Wearable KizON, eine Art rudimentäre Smartwatch fürs Handgelenk der lieben Kleinen. Wie LG am Mittwoch in einer Pressemitteilung erklärte, nutzt der Peilsender GPS und WiFi, damit die Eltern auf ihrem Smartphone ihre Kinder im Auge behalten können.

Peilsender mit einfachen Telefoniefunktionen

Zudem bietet das Wearable LG KizOn sehr rudimentäre Telefoniefunktionen. So können die Kinder eine einzige vorher festgelegte Nummer anrufen, um beispielsweise mit ihren Eltern zu sprechen. Die Nummer kann mit einem Smartphone mit mindestens Android 4.1 von den Eltern zudem jederzeit geändert werden. Sonstige Smartwatch-Fähigkeiten sucht man allerdings vergebens, das Ziffernblatt hat einzig einen Mikrofonschlitz und einen Anrufknopf.

Das LG KizON soll eine Akkulaufzeit von 36 Stunden haben. Sobald der Akkustand auf 25 Prozent fällt, erhalten die Eltern eine automatische Nachricht. Über den Preis schweigt sich LG hingegen bislang noch aus. Das Überwachungs-Wearable könnte im dritten Quartal 2014 auch in Deutschland auf den Markt kommen.

Weitere Artikel zum Thema
Diese Tasten­kom­bi­na­tio­nen für das iPhone müsst Ihr kennen
Jan Johannsen
Die Lautstärketasten sind zwei der vier Tasten des iPhone.
Das iPhone hat nur vier Tasten. Was viele nicht wissen: Sie lassen sich kombinieren. Welche Tastenkombinationen es gibt, erfahrt Ihr hier.
Apple hat den Mac mini nicht verges­sen
Francis Lido1
Der Mac mini wurde seit ein paar Jahren nicht mehr mit neuer Hardware versehen
Wer dachte, dass Apple den Mac mini bald aus dem Programm nehmen würde, hat sich wohl getäuscht. Auch in Zukunft soll er Teil der Produktpalette sein.
Instant Apps sind nun Teil des Google Play Store
Michael Keller
Der Google Play Store ist die Basis für Android-Apps
Apps streamen, statt sie zu installieren: Der Google Play Store bietet nun die sogenannten Instant Apps an, die Google erstmals 2016 vorgestellt hat.