LG kündigt Apples neuen iMac mit 8K-Display an

Her damit !7
Der Nachfolger des 5K-iMac von Apple soll sogar in 8K auflösen
Der Nachfolger des 5K-iMac von Apple soll sogar in 8K auflösen(© 2014 CURVED)

Das war wohl keine Absicht: LG hat in einem auf der eigenen Seite veröffentlichten Dokument einen neuen iMac von Apple angekündigt, der über ein Display mit 8K-Auflösung verfügen und im Laufe des Jahres 2015 erscheinen soll.

In dem Dokument hatte LG die Grundlagen der 8K-Technologie erklärt, berichtet 9to5Mac. Darin stand unter anderem, dass die Auflösung von 7680 x 4320 Bildpunkten 16 Mal so viele Pixel bieten würde wie ein Standard-Bildschirm mit Full-HD-Auflösung. Der entscheidende Satz lautete sinngemäß: "Apple hat ebenfalls angekündigt, dass später in diesem Jahr ein 'iMac 8K' mit hochauflösendem Display veröffentlicht wird.' Allerdings hat Apple dies bislang noch nicht getan.

Trend zu höherer Auflösung

Einen Hinweis darauf, dass es sich um ein Versehen handelte, liefert auch der Umstand, dass die entsprechende Seite mittlerweile nicht mehr im Internet zu finden ist. LG ist Apples Hauptpartner als Lieferant von Displays – demnach könnte es tatsächlich sein, dass LG Einblicke in die geplanten Produkte von Apple besitzt.

Ende des Jahres 2014 hatte Apple einen iMac mit 5K-Bildschirm veröffentlicht - demzufolge ist es nicht unwahrscheinlich, dass in diesem Jahr mit 8K-Displays der nächste Schritt folgt. Der neue iMac wird sich vermutlich an ein Publikum richten, das den Rechner professionell nutzt. Anders sieht es offenbar beim Apple TV aus: Die nächste Generation der Set-Top-Box, die voraussichtlich im Sommer vorgestellt wird, soll nicht über 4K-Unterstützung verfügen.


Weitere Artikel zum Thema
Der neue Snap­dra­gon 636 ermög­licht 2:1-Displays in Mittel­klasse-Smart­pho­nes
Jan Johannsen
Der Snapdragon 636 ermöglicht 2:1-Displays in Mittelklasse-Smartphones. Das LG Q6 musste noch mit einem Snapdragon 425 auskommen.
Der Snapdragon 636 ist schneller als sein Vorgänger. Wichtiger ist aber, dass er Displays im 2:1-Format in Mittelklasse-Smartphones ermöglicht.
Galaxy S9: Release könnte sich wegen 3D-Front­ka­mera verzö­gern
Christoph Lübben
Das Galaxy S9 könnte dem Galaxy S8 (Bild) optisch ähneln, jedoch eine 3D-Kamera in der oberen Leiste erhalten
Nun behauptet eine weitere Quelle, das Samsung eine 3D-Frontkamera im Galaxy S9 verbauen könnte. Allerdings könnte dies zu Lieferproblemen führen.
Green­pe­ace: Fair­phone und Apple produ­zie­ren die "grüns­ten" Smart­pho­nes
Christoph Lübben2
Das iPhone X besteht zum Teil aus umweltfreundlichen Materialien – könnte aber schlecht zu reparieren sein
Einer Studie von Greenpeace zufolge bauen Fairphone und Apple die umweltfreundlichsten Geräte. Allerdings muss Apple die Reparierbarkeit verbessern.