LG L35: Budget-Smartphone mit Android 4.4 KitKat kommt

Das LG L35 bringt modernes Android zum kleinsten Preis
Das LG L35 bringt modernes Android zum kleinsten Preis(© 2014 LG)

Das Einsteiger-Smartphone LG L35 sollte dieser Tage ausgeliefert werden – auch in Deutschland. Trotz eines niedrigen Preises von unter 80 Euro kommt das kompakte Smartphone mit Android 4.4.2 KitKat als Betriebssystem. 

Das Einstiger-Smartphone kommt mit einem 3,2-Zoll-Display mit einer Auflösung von 480 x 320 Pixeln. Der mit 1,2 Ghz getaktete Dual-Core-Prozessor wird von 512 MB RAM unterstützt – beides Daten, die sich nah an den Mindestanforderungen für Android 4.4.2. Einen festen Release-Termin hat das LG L35 noch nicht, auf der Hersteller-Webseite wird es aber bereits geführt – die Suche nach einem Händler führt aktuell noch ins Leere.

Kompaktes Stück einfacher Technik

4 GB interner Speicher können per MicroSD-Karte um bis zu 32 GB erweitert werden. Die Rückkamera ist mit 3 Megapixeln nicht gerade mächtig, sollte aber für schnelle Schnappschüsse von akzeptabler Qualität ausreichen. Der Akku soll mit 1540 mAh bis zu sechs Stunden Sprechzeit und mehr als zwölf Tage Stand-by bringen. Mit knapp 11 x 6 x 1,2 Zentimetern sind die Abmessungen kompakt genug für die Hosentasche.

Bereits im April war bekannt geworden, dass das Telefon trotz des niedrigen Preises mit modernen KitKat-Funktionen und LGs Knock Code überzeugen soll. Es bietet sich vor allem für Android-Anfänger als günstiges Einstiegsmodell an, das preislich sogar das Motorola Moto E noch einmal deutlich unterbieten kann. Laut früheren Informationen von My LG Phones sollte das LG L35 eigentlich schon seit dem 10. Mai in Teilen der EU auf dem Markt sein.

Weitere Artikel zum Thema
“Animal Cros­sing: Pocket Camp”: Ninten­dos neues Smart­phone-Spiel ist da
Guido Karsten
Animal Crossing
Eigentlich sollte "Animal Crossing: Pocket Camp" erst am 22. November 2017 erscheinen. Nun steht das Spiel aber bereits zum Download zur Verfügung.
Honor 7x im Test: Mehr Smart­phone braucht man nicht
Marco Engelien
Her damit !6Das Honor 7x
Nur Top-Smartphones kommen mit Randlos-Display und Dualkamera? Falsch! Auch das Honor 7x will mit dieser Ausstattung punkten. Klappt's? Der Test.
Google sammelt seit Anfang 2017 unge­fragt Eure Stand­ort­da­ten
Francis Lido
Ob Ihr wollt oder nicht; Android-Smartphones und -Tablets senden (noch) Euren Standort an Google
Big Google is watching you: Android-Geräte senden Euren Standort an das Unternehmen. Auch die Deaktivierung der Ortungsdienste ändert daran nichts.