LG: Neue kabellose Boxen reagieren auf Textnachrichten

LG stellt im Januar textaffine Bluetooth-Boxen vor
LG stellt im Januar textaffine Bluetooth-Boxen vor(© 2014 LG)

Der Boxenflüsterer: Wie LG per offizieller Pressemitteilung verkündet, stellt das Unternehmen auf der internationalen Consumer Electronics Show (CES) im Januar 2015 seine neue Wi-Fi-Lautsprecher-Linie namens Music Flow vor. Diese soll die drahtlose Musikübertragung besonders benutzerfreundlich machen und verfügt zudem über praktische Zusatzfunktionen.

Ebenso ungewöhnlich wie praktisch ist die Idee von LG, den Lautsprechern eine Textnachricht schicken zu können. Tatsächlich sind die kommenden Boxen laut Mashable in der Lage, Befehle über den Messenger-Dienst "Line" zu empfangen. Dadurch kann der Nutzer den Lautsprechern per Textnachricht mitteilen, welche Musik sie spielen sollen. Generell steht bei LG's kommendem Boxen-System die Benutzerfreundlichkeit im Vordergrund. Die Lautsprecher verwenden eine Dualband-Wi-Fi-Verbindung, welche auf die Frequenzbänder 2,4 GHz und 5 GHz zurückgreift. Dadurch soll eine stabilere Bandbreite entstehen als bei den häufig eingesetzten Bluetooth-Verbindungen.

LG Music Flow bietet auch Surround Sound

Die neuen Lautsprecher lassen sich zudem problemlos miteinander vernetzen. Durch eine vorne platzierte Soundbar und separate Boxen im hinteren Bereich eines Raumes kann der Nutzer eine Surround-Sound-Umgebung kreieren. Laut LG soll angeblich auch das Musik-Streaming vom Smartphone zum Lautsprecher ohne Unterbrechungen funktionieren – selbst wenn ein Anruf eingeht. Die Music Flow-Modelle sind dabei sowohl mit Android als auch mit iOS-Geräten kompatibel.

Die komplette Music Flow-Reihe stellt LG im Rahmen der CES im Januar 2015 vor. Preise und Verfügbarkeit stehen bisher noch nicht fest.


Weitere Artikel zum Thema
LG: Smart-TVs mit AirPlay 2 erschei­nen im April 2019
Michael Keller
Über AirPlay 2 könnt ihr bald iPhone-Inhalte auf den LG-Fernseher übertragen
LG hat neue Fernseher angekündigt: Erste Smart-TV-Geräte mit AirPlay-2-Unterstützung sollen noch im Frühling 2019 erhältlich sein.
LG G8 ThinQ: So viel soll das Top-Smart­phone kosten
Christoph Lübben
Das LG G8 ThinQ dürfte ähnlich viel wie andere aktuelle Flaggschiffe kosten
Wie teuer wird das LG G8 ThinQ? Zumindest der Verkaufspreis für Südkorea steht nun fest. Dieser lässt Rückschlüsse auf den deutschen Preis zu.
Warten auf das LG G8 ThinQ: Deutsch­land bekommt zuerst das LG G8s ThinQ
Jan Johannsen
Die besondere Frontkamera hat auch das LG G8s, nur das Sound-Display und der QuadDAC fehlen.
Wer das Sound-Display des LG G8 ausprobieren will, muss Geduld haben. Zuerst erscheint das LG G8s. Aber selbst da sind die Zeitangaben sehr wage.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.