LG Optimus Big

Es gab eine Zeit, da wurden die Handys immer kleiner und handlicher. Vor allem Männer mit großen Händen haben sich furchtbar darüber aufgeregt, weil es ihnen kaum mehr möglich war, auf diesen Handys eine SMS zu schreiben. Frauen hatten das Problem, dass das winzige Handy allzu oft in den Tiefen der Handtasche verschollen war und man ewig danach suchen musste. Diese Zeit scheint vorbei zu sein. Mit dem LG Optimus Big kommt demnächst ein Smartphone auf den Markt, das ganz Großes vorhat.

Das LG Optimus Big ist das bislang größte Android-Smartphone und hat ein 4,3 Zoll großes Nova-Display. Trotz der stromsparenden Nova-Displaytechnologie, die auch das LG Optimus Black hat, soll der Bildschirm besonders hell sein.

Im Inneren des LG Optimus Big werkelt ein 1 GHz Dualcore Prozessor. Ob es sich dabei um Nvidias Tegra 2 oder einen Chip aus LG-eigener Produktion handelt, behält der koreanische Hersteller noch für sich. 16 GB internen Speicherplatz bekommt das Riesen-Smartphone, außerdem hat es eine Bluetooth 3.0-Schnittstelle und einen HDMI-Ausgang sowie eine 5 MP-Kamera, WLAN und HSPA gehören auch noch mit zur Ausstattung.

Soweit klingt alles ganz gut. Nur dass das LG Optimus Big Android 2.2 Froyo als Betriebssystem bekommen soll, passt irgendwie nicht so recht ins Bild. Angeblich ist ein Update auf Android 2.3 Gingerbread jedoch vorgesehen. Die Android-UI hat LG wohl ein wenig optimiert und ergänzt.

Das LG Optimus Big ist seit dem 28. April 2011 in Korea zu haben, ob es auch nach Europa kommt und in welcher Preisklasse es spielen wird, ist bislang nicht bekannt.