LG Optimus L9 II und G Pro Lite bekommen Android 4.4

Das LG Optimus L9 II und das G Pro Lite erhalten ein Update auf Android 4.4.2 KitKat. LG überspringt damit Android 4.3 Jelly Bean und ermöglicht auch Besitzern schwächerer Geräte die Nutzung des LG-eigenen KnockCode-Features und anderer KitKat-eigener Funktionen, berichtet GSMArena.

Die neue Firmware war für beide Geräte auf LGs offizieller italienischer Facebook-Seite gerade für die nächsten Wochen angekündigt, da wurde sie schon von einigen slovakischen Nutzern auf deren Smartphones der Marke LG Optimus L9 II empfangen. Neben verbesserter Batterielaufzeit und Stabilität erweitert Android 4.4.2 KitKat auch die Kompatibilität mit neuesten Apps und einigen modernen Features. Hierzu zählt beispielsweise auch LGs KnockCode-Funktion zur Bildschirmentsperrung.

Android 4.4 für die Mittelklasse

Mit dem Optimus L9 II und dem G Pro Lite erhalten zwei Geräte der Mittelklasse das neueste Android-Update vom Hersteller. Bei Release noch mit Android 4.1 ausgestattet, holen die beiden Geräte damit einige Konkurrenten in der Aktualität des Betriebssystems ein. LG arbeitet offenbar daran, alle Geräte mit KitKat auszustatten, die es von der Hardware her ermöglichen. Mit einem GB RAM sind beide Geräte innerhalb der ausgelegten Spezifikationen ihres neuen Betriebssystems. Andere Hersteller, beispielsweise Samsung mit dem Galaxy S3, tun sich da in der Anpassung der Software etwas schwerer.

Weitere Artikel zum Thema
Make Galaxy S3 Great Again: Trump nutzt offen­bar einen Uralt-Andro­iden
Felix Disselhoff4
Peinlich !11US-Präsident Donald Trump
Unsicherer geht es wohl kaum: Allem Anschein nach benutzt US-Präsident Donald Trump immer noch ein Galaxy S3.
Samsung soll an Einstei­ger-Smart­phone mit Android Go arbei­ten
Lars Wertgen
Das Galaxy J2 Core dürfte soll weniger Leistung als das Galaxy J5 von 2017 (Bild) bieten
Samsung arbeitet offenbar an einem Galaxy J2 Core. Auf dem Budget-Smartphone soll Android Go installiert sein.
Galaxy S10 ohne Ränder: So stellt sich ein Desi­gner das Top-Smart­phone vor
Lars Wertgen3
galaxy-s10-concept-youtube
Sieht so das Samsung Galaxy S10 aus? Ein Designer hätte da zumindest einen Vorschlag – zu dem ganz viel Display und ein Kopfhöreranschluss gehören.