LG Q Stylus ist offiziell: Konkurrenz fürs Galaxy Note 9?

Das LG Q Stylus mit Eingabestift kommt nun auch nach Deutschland
Das LG Q Stylus mit Eingabestift kommt nun auch nach Deutschland(© 2018 LG)

In Nordamerika und Asien ist das LG Q Stylus schon seit Juni erhältlich, nun will der Hersteller offenbar auch den deutschen Markt bedienen. Um das Smartphone mit Eingabestift noch einmal in den Fokus zu rücken, bringt LG das Android-Gerät zur IFA 2018 nach Berlin.

Wie der Hersteller in seiner Ankündigung verlauten lässt, ist das LG Q Stylus mit 3 GB RAM und 32 GB internem Speicher ausgestattet. Demnach hat LG offenbar nicht vor, das stärkere "Plus"-Modell nach Deutschland zu holen: Im Juni wurde das Q Stylus für den asiatischen und den amerikanischen Markt nämlich gleich in drei Varianten vorgestellt – und besagte "Plus"-Version bietet 4 GB RAM und 64 GB internen Speicher.

Leider noch mit Android 8.1

Aber auch die etwas abgeschwächte "Alpha"-Variante wird es hierzulande offenbar nicht geben: Sie besitzt anstelle der 16-Megapixel-Kamera des nun angekündigten Gerätes nur ein Kameramodul mit 13 Megapixeln. Die Selfie-Kamera auf der Vorderseite des LG Q Stylus löst mit 8 MP auf. Der Bildschirm misst in der Diagonale 6,2 Zoll und löst mit 2160 x 1080 Pixeln auf.

Obwohl Android 9 Pie bereits verfügbar ist, erscheint das LG Q Stylus in Deutschland noch mit Android 8.1 Oreo. Neben dem enthaltenen Eingabestift zählen DTS:X-3D-Surround-Sound, ein integrierter Radioempfänger und ein Schutz gegen Staub und Wasser nach Schutzklasse IP68 zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Phablets. Das LG Q Stylus soll ab Anfang September für 449 Euro erhältlich sein.


Weitere Artikel zum Thema
LG G8 ThinQ im Härte­test: So wider­stands­fä­hig ist das Flagg­schiff
Francis Lido
LG-G8-ThinQ-Front-02
Wie robust ist das LG G8 ThinQ? Das Premium-Smartphone muss sich einem umfassenden Härtetest stellen.
Alter­na­ti­ven zur Apple Watch: Diese Smart­wat­ches sind iOS-kompa­ti­bel
Francis Lido
Andere Hersteller bieten sinnvolle Alternativen zur Apple Watch Series 4
iPhone-Besitzer müssen nicht unbedingt zur Apple Watch greifen. Wir verraten euch, welche anderen Smartwatches ebenfalls eine Überlegung wert sind.
LG-Patent: Sind Smart­pho­nes in Zukunft durch­sich­tig?
Christoph Lübben
Vom spiegelnden zum durchsichtigen Smartphone? LG hat offenbar große Pläne (Bild: LG V50 ThinQ)
Willkommen in der Zukunft: LG denkt offenbar über ein faltbares und (fast) durchsichtiges Smartphone nach.