LG soll vier neue Smartwatches entwickeln

Her damit !8
Die LG Watch Urbane 2nd Edition könnte schon bald mehrere Nachfolger erhalten
Die LG Watch Urbane 2nd Edition könnte schon bald mehrere Nachfolger erhalten(© 2015 LG)

Offenbar plant Hersteller LG nicht nur eine Smartwatch, sondern gleich vier zu entwickeln. Das Unternehmen soll sich nämlich die Rechte an vier Produktnamen gesichert haben, wie PhoneArena berichtet. Auch ein neues mobiles Bezahlsystem könnte in Arbeit sein.

Gesichert hat sich LG die Bezeichnungen "Watch Style", "Watch Pro", "Watch Force" und "Watch Sole". In der Markenbeschreibung soll zudem stehen, dass es sich um "Uhren, die Daten mit PDAs austauschen; Smartphones für das Handgelenk" handelt. Die Namensgebung passt zudem zu bisherigen LG-Produkten wie die Watch Urbane. Somit sollte klar sein, dass auch die nun gesicherten Namen sehr wahrscheinlich zur Kategorie Smartwatch gehören.

Neues Bezahlsystem für 2017?

Zwar lässt beispielsweise der Name "Watch Pro" vermuten, dass hier eine Smartwatch mit besonders vielen technischen Features entwickelt wird, doch abgesehen von den Bezeichnungen gibt es noch keinerlei Informationen zu den Gadgets. Unklar ist auch, ob tatsächlich vier smarte Uhren in Entwicklung sind: Womöglich arbeitet LG auch nur an etwa zwei Smartwatches und hat sich noch nicht auf einen finalen Namen für diese festgelegt.

Der Hersteller soll sich zudem die Rechte an "Watch Pay" gesichert haben. Sehr wahrscheinlich verbirgt sich hinter diesem Begriff ein neues kontaktloses Bezahlsystem wie Samsung Pay oder Apple Pay, das auch Zahlungen via Smartwatch ermöglicht. Diese Funktion könnte schon vom 2017 kommenden LG G6 unterstützt werden, das über viele Technologien verfügen soll. Wir sind gespannt, welche Gadgets LG im kommenden Jahr vorstellen wird.


Weitere Artikel zum Thema
LG: Smart-TVs mit AirPlay 2 erschei­nen im April 2019
Michael Keller
Über AirPlay 2 könnt ihr bald iPhone-Inhalte auf den LG-Fernseher übertragen
LG hat neue Fernseher angekündigt: Erste Smart-TV-Geräte mit AirPlay-2-Unterstützung sollen noch im Frühling 2019 erhältlich sein.
LG G8 ThinQ: So viel soll das Top-Smart­phone kosten
Christoph Lübben
Das LG G8 ThinQ dürfte ähnlich viel wie andere aktuelle Flaggschiffe kosten
Wie teuer wird das LG G8 ThinQ? Zumindest der Verkaufspreis für Südkorea steht nun fest. Dieser lässt Rückschlüsse auf den deutschen Preis zu.
Warten auf das LG G8 ThinQ: Deutsch­land bekommt zuerst das LG G8s ThinQ
Jan Johannsen
Die besondere Frontkamera hat auch das LG G8s, nur das Sound-Display und der QuadDAC fehlen.
Wer das Sound-Display des LG G8 ausprobieren will, muss Geduld haben. Zuerst erscheint das LG G8s. Aber selbst da sind die Zeitangaben sehr wage.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.