LG V30 im Kameravergleich mit dem Galaxy Note 8, iPhone 8 Plus und HTC U11

Das LG V30 im Kameravergleich mit dem Note 8, U11 und iPhone 8 Plus
Das LG V30 im Kameravergleich mit dem Note 8, U11 und iPhone 8 Plus(© 2017 CURVED)

Das LG V30 hat die lichtstärkste Kamera. Laut Datenblatt. Ob das alleine für perfekte Fotos sorgt, zeigt unser Vergleich mit dem Galaxy Note 8, HTC U11 und iPhone 8 Plus.

Auf dem Papier sind es nur kleine Unterschiede, doch bei schlechten Lichtverhältnissen können die unterschiedlich großen Blenden der Smartphone-Kameras große Auswirkungen haben. Etwa auf einer Party oder im Dunkeln der Nacht. Das LG V30 hat mit f/1.6 die größte Blendenöffnung, gefolgt vom U11 und Note 8 mit f/1.7. Das iPhone 8 belegt mit f/1.8 den letzten Platz, ist dabei aber nicht abgeschlagen. Bei der Auflösung des Bildsensors ist das V30 mit seinen 16 Megapixeln der Ausreißer in diesem Vergleich: Die anderen drei Kameras liefern jeweils zwölf Megapixel große Aufnahmen. Doch letzten Endes sind das nur Zahlen. Entscheidend ist, wie das fertige Foto ausschaut.

Farbenfrohes Grafitti, viele Details und Hamburg bei Nacht

Das Hamburger Wetter sorgte in den letzten Tagen dafür, dass wir keine Aufnahmen mit Sonnenschein und starken Kontrasten machen konnten. Aber wenn die Sonne scheint, schaffen ja viele Kameras schöne Fotos. Bei Schnee und grauen Wolken gelingt das nicht jedem Smartphone. Schaut man sich die Farben des bunten Graffitis an, lässt sich feststellen, dass alle vier Smartphones eine sehr gute Farbdarstellung liefern.

Die Wand des Grafittis ist darüber hinaus ein guter Anhaltspunkt für die Detailgenauigkeit der Aufnahmen. Betrachtet man die Bilder in Originalgröße, zeigen das V30 und das Note 8 die meisten Details an. Dicht gefolgt vom iPhone 8 Plus. Das HTC U11 steht im Vergleich zu anderen Smartphones zwar noch gut da, wirkt in diesem Vergleich aber schon etwas abgeschlagen.

Bei den Vergleichsaufnahmen mit deaktiviertem und aktiven HDR-Modus hellt das LG V30 die dunklen Bereiche im Durchgang auf, lässt aber den überbelichteten Bereich außerhalb unangetastet. Der gleiche Effekt ist beim Galaxy Note 8 zu beobachten. Das HTC U11 und das iPhone 8 Plus kommen dagegen auch ohne HDR-Modus bereits gut mit den dunklen Bereichen zurecht. Schaltet man den Modus mit hohem Kontrastumfang ein, nimmt die Überbelichtung der hellen Bereiche erkennbar ab. Beim iPhone ist er sogar fast ideal belichtet.

Nachts, wenn es dunkel wird, dann können sich die sehr guten Kameras von den guten Kameras absetzen. Unter den Vergleichsgeräten liefert das U11 zum Beispiel die hellsten Aufnahmen, bezahlt diese aber auch mit dem stärksten Bildrauschen unter den vier getesteten Smartphones. Die Aufnahmen der anderen drei Smartphones sind zwar dunkler, aber dafür immer noch realistisch und qualitativ mit weniger Störungen auch besser. Mir gefällt der Umgang mit den unterschiedlich hellen Bereichen beim Note 8 und V30 etwas besser als beim iPhone 8 Plus.

Bei den Panorama-Aufnahmen fällt zuerst der unterschiedlich große Aufnahmebereich auf. Während das V30 und das Note 8 den 360-Grad-Rundumblick ermöglichen, muss man sich beim iPhone 8 Plus mit etwas mehr als 180 Grad und beim U11 mit relativ genau 180 Grad zufriedengeben. Die Kamera-Software schafft es inzwischen – eine ruhige Hand und keine bewegten Objekte im Motiv vorausgesetzt – sehr gut, aus den Einzelaufnahmen ein zusammenhängendes Bild ohne störende Schnittkanten zusammenzusetzen. Qualitativ haben in unserem Vergleich die beiden kleinen Blickwinkel die Nase vorn. Beim U11 und iPhone 8 Plus sind deutlich mehr Details als bei den Panoramen des V30 und des Note 8 zu erkennen.

Das LG V30 verfügt über eine Dualkamera, die lassen wir in diesem Vergleich aber außen vor. Anders als das Note 8 und das iPhone 8 Plus nutzt LG die zweite Linse nicht für einen Bokeh-Effekt. Stattdessen handelt es sich um eine zweite Kamera mit Weitwinkel-Objektiv. Ihr Blickwinkel liegt bei 120 Grad, die Hauptkamera kommt nur auf 71 Grad. Allerdings ist die Weitwinkellinse mit einer f/1.9-Blende weniger Lichtstark und hat nur ein Auflösung von 13 Megapixeln. Schon im Einzeltest des V30 zeigte sich, dass sie eine deutlich schlechtere Bildqualität als die Hauptkamera liefert und sich hauptsächlich für Aufnahmen bei guten Lichtverhältnissen eignet.

Das V30 ist kein Smartphone für Selfie-Liebhaber

Beim V30 hat LG sich anscheinend auf die Dualkamera auf der Rückseite konzentriert. Anders lässt sich die Frontkamera mit einer Auflösung von fünf Megapixeln und einer f/2.2-Blende nicht erklären. Das iPhone 8 Plus kommt zwar nur auf sieben Megapixel bei ebenfalls eine f/2.2-Blende, liefert aber wesentlich schönere Selfies. Sie haben mehr Details, sind schärfer und schauen schlicht frischer aus. Im Vergleich zum Note 8 und U11 mischt das iPhone aber auch bei der Frontkamera vergleichsweise mehr Gelbanteil in die Aufnahme und hat einen etwas kleineren Blickwinkel.

Das HTC U11 demonstriert dagegen, dass eine hohe Auflösung alleine nicht für bessere Bilder sorgt. Mit 16 Megapixeln liefert seine Frontkamera zwar doppelt so hoch aufgelöste Selfies wie das Note 8 mit seiner Acht-Megapixel-Kamera. Doch beim Galaxy sorgt die größere Blende – f/1.7 gegenüber f/2.0 beim U11 – zusammen mit Bildprozessor und Software für etwas mehr Details und etwas kräftigere Farben als beim Flaggschiff von HTC.

Video-Qualität im Vergleich

Videos liefern alle vier Smartphones maximal in 4K-Auflösung mit 3840 x 2160 Pixeln, wobei 30 Bilder in der Sekunde der Standard sind. Nur beim iPhone 8 Plus kann man 60 Bilder pro Sekunde auswählen, ist für die Weiterverarbeitung aber an die Unterstützung vom neuen HEVC-Codec angewiesen.

Das LG V30 fällt mit extrem knalligen Farben im Video auf. Die sind schon übertrieben – und das noch ganz ohne einen der 15 Videofilter, die der Hersteller mit den Cine-Video-Modus in die Kamera-App eingearbeitet hat. Von der Idee her klingt es verlockend, seinen Aufnahmen einen Film-Look zu geben. Allerdings muss man dann gleich in dem Stil aufnehmen und kann die Effekte auf dem Smartphone nicht nachträglich anwenden. Da ist es sehr ärgerlich, dass sich der Aufnahmemodus die Einstellungen nicht merkt, wenn man zwischendurch ein normales Foto aufnimmt.

Die Farben der Videos der anderen drei Smartphones leuchten dagegen weniger stark, wirken dadurch aber natürlicher. Das Filmchen vom iPhone 8 Plus mit 60 fps sieht "sehr smooth" aus, wie es aus unserer Videoabteilung hieß. Die anderen Videos mit 30 fps seien dagegen sehr ruckelig – in Bezug auf die Drehbewegung.

Fazit

Das LG V30 reiht sich mit seiner Kamera bei den besten Kamera-Smartphones ein, kann sich aber mit seiner bisher lichtstarken Blende nicht von der Konkurrenz absetzen. Das HTC U11 war vor einem halben Jahr noch das beste Kamera-Smartphone und liefert auch immer noch gute Bilder, hat aber gegenüber den anderen drei Geräten in diesem Vergleich den direkten Anschluss verloren. Das V30, das Galaxy Note 8 und das iPhone 8 Plus liegen sehr nahe beieinander. Am Ende könnten also die Funktionen der Dualkameras oder sie Selfie-Qualität der Frontkamera, die beim V30 vergleichsweise schlecht ausfällt, den Ausschlag für das beste Kamera-Smartphone geben.

Weitere Artikel zum Thema
LG G6 erhält Oreo-Update Anfang Mai – LG G5 und LG V20 später
Lars Wertgen1
Das LG G6 erhält bald Android Oreo
Nutzer des LG G6 dürfen sich auf ein zeitnahes Update auf Android Oreo freuen. Wer ein LG G5 oder LG V20 besitzt, muss sich in Geduld üben.
LG V30 erhält Update auf Android Oreo
Christoph Lübben6
Das LG V30 besitzt sehr schmale Ränder um das Display herum
Das LG V30 bekommt mit Android Oreo ein paar Neuerungen. Laut Hersteller sind auch AI-Features dabei, offenbar die von dem LG V30S ThinQ.
LG V30: Erste Nutzer erhal­ten neue KI-Featu­res
Christoph Lübben2
Her damit !12Das LG V30 erhält in Südkorea bereits Fähigkeiten vom neueren Modell
Künstliche Intelligenz für das LG V30: Ein Update beinhaltet mehrere KI-Features vom LG V30S ThinQ, einige für die Kamera.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.