LG V30 und Galaxy Note 8: So unterscheiden sich die Display-Technologien

Supergeil !10
Das LG V30 besitzt ein FullVision-Display, das auf der P-OLED-Technologie basiert
Das LG V30 besitzt ein FullVision-Display, das auf der P-OLED-Technologie basiert(© 2017 CURVED)

Sowohl das LG V30 als auch das Galaxy Note 8 besitzen Displays, die auf der OLED-Technologie basieren. Beide Hersteller verwenden jedoch eine abweichende Bezeichnung für Ihre Bildschirme – dabei unterscheiden sich die Screens eigentlich kaum voneinander. Dies bedeutet aber nicht, dass die Bildqualität identisch ist.

Das LG V30 ist mit einem "FullVision P-OLED"-Display ausgestattet, das Galaxy Note 8 von Samsung hingegen mit einem "Super AMOLED Infinity Display". Nur von den Bezeichnungen abgeleitet kommen also komplett unterschiedliche Technologien zum Einsatz. Laut PhoneArena sind sich die Screens aber sehr ähnlich. Beide basieren auf der OLED-Technologie, es kommen also organische Leuchtdioden zum Einsatz.

Technologie im Kern gleich

Sowohl Infinity- als auch Full-Vision-Display sind die jeweiligen Bezeichnungen der Hersteller für einen Bildschirm, der nahezu die gesamte Vorderseite einnimmt. Samsung bezeichnet mit "AMOLED" einen OLED-Screen, der auf eine aktive Matrix (AM) setzt. Damit ist gemeint, dass jedes Pixel einzeln angesteuert beziehungsweise ein- und ausgeschaltet werden kann. Obwohl LG beim V30 auf das "AM" in der Bezeichnung verzichtet, ist dies aber auch bei diesem Smartphone möglich. Zum Vergleich: Bei einem LCD-Bildschirm können nur Pixel-Gruppen angesteuert werden.

"P-OLED" bei LGs Vorzeigemodell steht wiederum für "Plastic OLED". Damit ist gemeint, dass die Pixel auf Kunststoffsubstrate gelegt sind. Das ist angeblich auch stabiler als die Verwendung von Glas. Laut PhoneArena kommen diese Substrate auch bei Samsungs Bildschirm zum Einsatz. Dies ist offenbar für die abgerundeten Ecken bei einem Screen nötig, die sowohl das V30 als auch das Note 8 besitzen.

Einen Unterschied in der Bildqualität zwischen beiden Smartphones macht die verwendete OLED-Technologie selbst also eher nicht aus – offenbar setzen beide Hersteller auf die gleiche Technik, nutzen aber unterschiedliche Bezeichnungen. LG V30 und Galaxy Note 8 dürften sich aber beispielsweise durch die Sub-Pixel-Anordnung voneinander abgrenzen. Samsung setze auf eine Anordnung mit vielen grünen Sub-Pixeln, LG habe sich für die doppelte Menge an blauen Sub-Pixeln entschieden. Zudem dürften sich auch weitere Display-Komponenten voneinander unterscheiden. Es bleibt bis zu den ersten ausführlichen Tests also offen, welches Vorzeigemodell den besseren Bildschirm hat.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Note 8 erhält Sicher­heits­up­date für April 2019
Michael Keller
Für eine Weile wird Samsung das Galaxy Note 8 noch mit Updates versorgen
Das Sicherheitsupdate für April 2019 ist da: Samsung hat den Rollout der Aktualisierung für das Galaxy Note 8 gestartet.
LG V35 Signa­ture Edition offen­bar deut­lich teurer als iPhone X
Christoph Lübben
Peinlich !5Das LG V35 Signature Edition dürfte dem LG V35 ThinQ ähnlich sehen, das wiederum wie ein LG V30 (Bild) aussieht
Das LG V35 Signature Edition soll noch im August erscheinen. Offenbar verlangt der südkoreanische Hersteller einen sehr hohen Preis für das Gerät.
Samsung Galaxy S10 Plus mit 128 GB: Aus weni­ger mach mehr
Robert Di Marco Berardino
Supergeil !12Das Samsung Galaxy S10 Plus gibt es auch mit 128 GB.
Das Samsung Galaxy S10 Plus ist ein echtes High-End-Gerät - und mit 128 GB Speicher ziemlich günstig. Lohnt sich das?

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.