LG Watch Urbane: Teurer als eine Apple Watch?

Die LG Watch Urbane unterstützt auch das neue WLAN-Feature von Android Wear
Die LG Watch Urbane unterstützt auch das neue WLAN-Feature von Android Wear(© 2015 CURVED)

Mit der LG Watch Urbane kommt hierzulande noch in diesem Monat ein ernstzunehmender Konkurrent für die Apple Watch auf den Markt. Kurz vor dem Release der Smartwatch hat etnews jetzt den Preis des Wearables verraten. 

Wer hierzulande mit dem Gedanken spielt, sich demnächst eine LG Watch Urbane um das Handgelenk zu schnallen, der kann sich ab sofort in etwa ausmalen, was der Smartwatch-Spaß kosten wird. Denn die bereits ab heute in Südkorea erhältliche Android Wear-Smartwatch kostet umgerechnet etwa 365 Dollar. In den USA geht die günstigste Apple Watch für 349 Dollar über die Ladentheken. Dort kommen allerdings noch Steuern hinzu, so dass der Preis je nach US-Bundesstaat zwischen 349 und über 370 Dollar liegen kann.

LG Watch Urbane: Wie teuer ist sie wirklich?

Obwohl die LG Watch Urbane in der kommenden Woche auch bei uns ihren Release feiern darf, ist ihr Preis in Euro noch nicht bekannt. Zwar ist die Uhr bereits bei einigen kleinen Online-Händlern zu Preisen von unter 350 Euro gelistet, doch sind diese Angebote eher noch mit Vorsicht zu genießen. Am 28. April soll der Online-Verkauf der Uhr außerhalb Koreas beginnen, heißt es.

Es bleibt also abzuwarten, wie viel Geld potenzielle Käufer tatsächlich für die LG Watch Urbane ausgeben müssen. Spätestens in der kommenden Woche dürfte sich dieses Rätsel jedoch lösen. Wer noch nicht genau weiß, ob er sich die schicke neue Android Wear-Smartwatch zulegen möchte, dem sei unser ausgiebiger Test ans Herz gelegt, den Ihr unter diesem Link findet.


Weitere Artikel zum Thema
Google zeigt bald Stre­a­ming­dienste bei Suche nach Filmen und Serien an
1
So soll die überarbeitete Infobox in den Google-Suchergebnissen aussehen
Google zeigt bald bei der Suche an, woher Ihr etwa einen Film, eine Serie oder einen Song legal beziehen könnt.
Amazon Echo: Alexa-Laut­spre­cher mit Display könnte bald gezeigt werden
Amazon Echo besitzt aktuell kein Display und muss via Smartphone angesteuert werden
Amazon Echo mit Bildschirm: Angeblich stellt der Versandhausriese in Kürze ein neues Smart-Home-Produkt mit Alexa vor, das über eine Anzeige verfügt.
LG G6 mini soll eben­falls Display im 18:9-Format bieten
Michael Keller1
Her damit !7Das LG G6 könnte einen Mini-Ableger erhalten
Das LG G6 mini könnte Realität werden: Möglicherweise arbeitet LG an einem kleinen Ableger seines aktuellen Vorzeigemodells.