LG will Apple unbedingt mit OLED-Displays für das iPhone versorgen

Das iPhone 8 – hier im Konzept – könnte bereits ein OLED-Display von LG nutzen
Das iPhone 8 – hier im Konzept – könnte bereits ein OLED-Display von LG nutzen(© 2017 YouTube/Concept creator)

LG setzt voll auf das iPhone: Neuen Gerüchten zufolge will das Unternehmen aus Südkorea eine Fabrik bauen, in der OLED-Bildschirme für Apple hergestellt werden sollen. Die Produktion könnte offenbar im Jahr 2018 beginnen, also möglicherweise bereits das iPhone 8 betreffen.

3,56 Milliarden Dollar kostet angeblich die Fabrik von LG Display, in der im kommenden Jahr Bildschirme für das iPhone vom Band laufen sollen, berichtet ETNews. Dabei soll es sich um flexible OLED-Panels der sechsten Generation handeln. Ursprünglich sei die Fabrik für die Herstellung von Fernsehbildschirmen gedacht gewesen; LG wolle aber nun seine Position als Zulieferer von Apple sichern und sei deshalb auf Smartphone-Displays umgeschwenkt.

Huawei und Co. als Plan B

Sollte Apple seinen Auftrag für kommende iPhone-Modelle anderweitig vergeben, habe LG für die Fabrik namens P10 aber einen alternativen Plan: So geht das Unternehmen davon aus, dass künftig auch chinesische Smartphone-Hersteller auf die OLED-Technologie setzen – und die Displays dann von LG beziehen. Zwischen März und September 2018 könnte P10 bereits bis zu 30.000 Bildschirme herstellen.

Im April 2017 hieß es noch, dass Apple den Auftrag für die Displays des iPhone 8 exklusiv an Samsung vergeben hat. Demnach habe Apple zwischen 70 und 160 Millionen OLED-Bildschirme bei seinem Konkurrenten aus Südkorea geordert. Gerüchte von Ende 2016 besagten hingegen, dass auch LG an dem Auftrag interessiert sei. Vielleicht ist LG also doch noch im Rennen – oder bringt sich bereits für den möglichen Nachfolger des iPhone 8 in Stellung.

Weitere Artikel zum Thema
Eine Nummer klei­ner, bitte: Kompakte Top-Smart­pho­nes für die Hosen­ta­sche
Arne Schätzle
Her damit !12Kompakte Größe, sehr gute Technik: Handliche Smartphones sind nicht zwangsläufig schwach auf der Brust
Nach handlichen Smartphones, die auch technisch mit den großen mithalten können, muß man schon etwas suchen. Hier kommt unsere Liste der Top-Modelle
Diese iPho­nes dürfen ab sofort in Deutsch­land nicht mehr verkauft werden
Francis Lido
Peinlich !23Das iPhone 8 darf Apple in Deutschland aktuell nicht mehr verkaufen
Qualcomm hat Sicherheiten hinterlegt, um ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones zu erwirken. Über Händler sind diese aber noch verfügbar.
iPhone Xr kann mehr Android-Nutzer zum Wech­seln bewe­gen als iPhone X
Michael Keller
Das iPhone Xr ist später erschienen als iPhone Xs und Xs Max
Das iPhone Xr kommt offenbar bei Android-Nutzern gut an – einer Erhebung zufolge besser als iPhone X und iPhone 8 im Vorjahr.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.