Libratone ZIPP: Lautsprecher unterstützen bald Amazon Alexa

Kabellose Lautsprecher der ZIPP-Reihe von Libratone können bald mit Alexa kommunizieren
Kabellose Lautsprecher der ZIPP-Reihe von Libratone können bald mit Alexa kommunizieren(© 2015 CURVED)

Falls Ihr im Besitz eines Lautsprechers aus der ZIPP-Reihe von Libratone seid, haben wir womöglich gute Nachrichten für Euch: Der dänische Hersteller stattet seine Speaker noch dieses Jahr mit Amazon Alexa aus. Ihr könnt die Assistenz dann nicht nur auf den Geräten selbst verwenden. Auch die Steuerung der Lautsprecher über andere Produkte mit Amazons KI-Lösung wird möglich sein.

Der offiziellen Pressemitteilung zufolge wird Amazon Alexa einen "Libratone ZIPP"-Skill erhalten, der Euch die Steuerung der Lautsprecher etwa über ein Amazon Echo ermöglicht. Vermutlich könnt Ihr dann auch mehrere Geräte synchron steuern: Erst kürzlich hat der Versandhausriese selbst verkündet, dass seine smarten Speaker eine Multi-Room-Funktion erhalten.

ZIPP wird smart

Amazon Alexa soll aber auch selbst ihren Weg auf die Lautsprecher der ZIPP-Familie finden. Libratone ergänzt die Geräte um den entsprechenden Voice Service, sodass Ihr die Assistenz direkt über einen der Speaker erreicht. So könnt Ihr beispielsweise die Musikwiedergabe starten. Alle Nutzer eines ZIPP oder ZIPP MINI sollen das entsprechende Update kostenlos erhalten, der Rollout startet voraussichtlich im Herbst 2017.

Für iOS-Nutzer hat Libratone ebenfalls Neuigkeiten: Die kabellosen Lautsprecher des Unternehmens seien schon bereit für den anstehenden Release von Apple AirPlay 2. Veröffentlicht wird dieser Standard wohl mit iOS 11. Die neue Version des iPhone- und iPad-Betriebssystems wird für Mitte September erwartet. Verteilt werde die entsprechende Aktualisierung für die Speaker kurz nach dem Erscheinen von AirPlay 2.


Weitere Artikel zum Thema
YouTube Music und Amazon Prime Music kommen gratis auf Smart Spea­ker
Francis Lido
Amazon und Google bringen ihre Musik-Streaming-Dienste gratis auf smarte Lautsprecher
Smarte Lautsprecher mit Google Assistant bieten nun kostenlosen Zugriff auf YouTube Music. Amazon Prime Music gibt es zunächst nur in den USA gratis.
Smart­watch mit Sprach­steue­rung: Amaz­fit Verge setzt auf Alexa
Christoph Lübben
Die Amazfit Verge bietet euch künftig eine Sprachsteuerung mit Amazon Alexa
Für die Amazfit Verge sind praktische Neuerungen unterwegs: Künftig könnt ihr etwa Amazons KI-Assistenz Alexa über die Uhr Befehle erteilen.
YouTube kommt auf das Fire TV – und Amazon Prime Video auf Chro­me­cast
Michael Keller
Bald könnt ihr über Amazon Fire TV wieder YouTube anschauen
Google und Amazon beenden ihren Streit: Bald könnt ihr über euer Fire TV wieder YouTube ansehen – und über euren Google Chromecast Amazon Prime Video.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.