Loon Copter: Diese Drohne kann auch tauchen

Der Loon Copter ist eine Drohne, die sich auch im nassen Element wohl fühlt: Während viele Quadrokoptern schon Erstaunliches leisten und es sogar schon Modelle gibt, die kleiner als eine menschliche Hand sind, zeichnet sich der Loon Copter durch eine Flexibilität der besonderen Art aus.

Der Loon Copter kann in der Luft fliegen, auf dem Wasser schwimmen und sogar tauchen, wie Mashable berichtet. Bei der Drohne handelt es sich um ein Projekt des Instituts für Embedded Systems Research der Oakland University. Damit die Drohne sowohl tauchen, schwimmen als auch fliegen kann, haben die Forscher in die Trickkiste gegriffen.

Wassertank als Tauchballast

Eine Drohne, die Schwimmen soll, kann normalerweise nicht tauchen und umgekehrt. Der nötige Schwimmkörper würde deshalb eine Drohne wie den Loon Copter am Tauchen hindern. Deshalb haben die Forscher der Oakland University den Quadrokopter mit einem Tank ausgestattet, der mit Wasser gefüllt als Tauchballast und mit Luft gefüllt als Schwimmkörper dient.

Bevor die Drohne also tauchen kann, muss sie zunächst das Behältnis mit Wasser füllen. Will sich der Loon Copter wieder aus dem nassen Element erheben, wird das Wasser einfach wieder abgelassen. Noch handelt es sich bei dem Gerät um einen Prototyp. Wann und ob der Loon Copter auch auf den Markt kommt, steht bislang noch nicht fest.


Weitere Artikel zum Thema
"Meine Freunde suchen": Mutter findet dank iPhone-App verschol­lene Toch­ter
Francis Lido
"Meine Freunde suchen" (rechts oben) auf dem iPhone Xs Max
"Meine Freunde suchen" ermöglicht es euch, euren Standort mit anderen iPhone-Nutzern zu teilen. Ein Unfall zeigte nun, wie nützlich das sein kann.
Galaxy S10 5G in Deutsch­land erhält­lich: Mehr als nur schnel­le­res Inter­net
Lars Wertgen
Das Samsung Galaxy S10 5G gilt als Samsungs Foto-König
Samsung hat seine Smartphone-Flotte nun auch in Deutschland um das Galaxy S10 5G erweitert. Das Gerät enthält nicht nur ein flottes Modem.
DKB unter­stützt Apple Pay: Ab sofort bezahlt ihr mit dem iPhone
Francis Lido
Auch DKB-Kunden zahlen ab sofort mit Apple Pay
Eine weitere Bank ermöglicht ihren Kunden die Nutzung von Apple Pay: Die DKB lässt euch jetzt mit iPhone und Apple Watch bezahlen.