LulzSec: Zwei Hacker bekennen Mitgliedschaft

Zwei LulzSec-Hacker sollen ihre Mitgliedschaft in der Vereinigung bestätigt haben. Der 19-jährige Ryan und der 18-jährige Jake stehen in Großbritannien mit zwei anderen mutmaßlichen Hackern vor einem Prozess, der im kommenden Monat beginnen soll. Die beiden jungen Erwachsenen sollen erklärt haben, dass sie einige Webseiten attackiert hätten.

Aktuellen Informationen zufolge sollen die Männer an Angriffen auf Behörden beteiligt gewesen sein. Es soll sich hierbei zum Beispiel um die britische Serious Organised Crime Agency, kurz SOCA, sowie dem Auslandsgeheimdienst CIA der USA handeln. In diesem Zusammenhang sollen die jungen Männer bestritten haben, dass sie Daten aus den Attacken im Internet öffentlich zugänglich gemacht hätten. Gegen den 19-jährigen Hacker wurde bereits in den USA eine Anklage erhoben. Eine Auslieferung fand bis zum Zeitpunkt noch nicht statt.

Im Jahr 2011 sorgte die Hackergemeinschaft, die LulzSec oder Lulz Security genannt wird, für Aufsehen: Sie griff die Auftritte namhafter Unternehmen und Behörden an. Nach der Auflösung LulzSecs sollen sich einige Mitglieder dem Hackerkollektiv Anonymous angeschlossen haben.