Lumia 1525: Stärkeres Lumia 1520 für Windows Phone 8.1

Her damit !51
Der Nachfolger des Nokia Lumia 1520 soll einen stärkeren Prozessor erhalten
Der Nachfolger des Nokia Lumia 1520 soll einen stärkeren Prozessor erhalten(© 2014 Nokia)

Kommt  ein Nokia Lumia 1525 als schnellere Version des Lumia 1520? Laut des Technik-Bloggers @evleaks wird das neue Smartphone von Microsoft und Nokia dem Lumia 1520 zumindest äußerlich sehr ähnlich sein – aber eine bessere Ausstattung erhalten.

Dem Blog von @evleaks zufolge wird das Lumia 1525 mit dem Qualcomm Snapdragon 801 einen schnelleren Prozessor erhalten als das Nokia Lumia 1520 – in diesem ist der Snapdragon 800 verbaut. Zudem soll in dem neuen Smartphone als Betriebssystem Windows Phone 8.1 zum Einsatz kommen.

Noch stärkere Kamera?

Leider keine Angaben machte der Technik-Blogger zu den Kamera-Eigenschaften des Lumia 1525; denn das herausragende Feature des Lumia 1520 ist die Hauptkamera, die mit 20 MP auflöst. Eine weitere positive Eigenschaft des derzeitigen Nokia-Vorzeigemodells ist der interne Speicher, der mit 32 GB sehr großzügig ausfällt. Es bleibt also abzuwarten, ob Nokia beim Nachfolger des Lumia 1520 auch in Bezug auf die Auflösung und den Speicherplatz noch einmal nachlegt.

In den USA wird das Nokia Lumia 1525 zunächst über die großen Mobilfunkanbieter erhältlich sein, also AT&T, Verzion und T-Mobile. Über einen Veröffentlichungstermin ist noch nichts bekannt; ebenso gibt es noch keine Informationen darüber, ob das Smartphone in Deutschland erhältlich sein wird.

Weitere Artikel zum Thema
Windows 10 Mobile: Video­an­lei­tung erklärt Update älte­rer Lumias
Daniel Lüders
Microsoft Video-Anleitung Update auf Windows 10 Mobile
Microsoft hat den Rollout von Windows 10 Mobile für ältere Lumias gestartet: Eine Videoanleitung zeigt Nutzern, wie sie beim Update vorgehen sollten.
Google will Nokia Health kaufen: Gibt es bald Fitness-Tracker mit Wear OS?
Francis Lido
Die Smartwatch Nokia Steel HR
Google will Fuß auf dem Fitness-Markt fassen: Das Unternehmen plant offenbar eine Übernahme von Nokia Health
Nach Ärger mit "Batt­le­front 2": EA distan­ziert sich von Loot­bo­xen
Christoph Lübben1
In "Battlefront 2" könnt ihr euch vielleicht bald ohne Lootboxen in die Schlacht stürzen
Mit "Battlefront 2" hat EA schlechte Erfahrungen gemacht, was Lootboxen angeht. Womöglich wirkt sich das nun auf den Titel und kommende Games aus.