Lumia 2520: Microsoft entschädigt mit fast 100 Euro

Käufer eines Lumia 2520 mit schlecht isoliertem Netzteil erhalten einen Amazon-Gutschein zur Entschädigung
Käufer eines Lumia 2520 mit schlecht isoliertem Netzteil erhalten einen Amazon-Gutschein zur Entschädigung(© 2014 CURVED)

Kompensation statt nur Ersatz – Microsoft hat im Umgang mit dem gefährlichen Netzteil des Lumia 2520, von dem die Gefahr eines Stromschlags ausging, einen neuen Weg eingeschlagen: Laut Softpedia erhalten betroffene Käufer des Tablets nun einen Amazon-Gutschein als Entschädigung. Je nach Land variiert dessen Wert: In der Euro-Zone ist er 98 Euro wert, in Großbritannien 80 Pfund und in den USA 135 Dollar.

Nokia hatte im April den Verkauf des Netzteils gestoppt und Kunden die Möglichkeit gegeben, sich online zu registrieren. Microsoft möchte anscheinend nun mit der Gutschein-Aktion verhindern, dass die Käufer des Lumia 2520 zu anderen Marken wechseln. Zusammen mit dem Gutschein erhalten Eigentümer des Tablets ein Ersatzladegerät sowie die Aufforderung, das alte gefährliche Netzteil gebührenfrei an Microsoft zurückzuschicken, berichtet Windows Phone Central.

Netzteil kann Stromschläge verursachen

Wie Nokia kurz nach dem Verkaufsstart des Lumia 2520 im April festgestellt hatte, ist das Kabel offenbar nur schlecht isoliert. Bei häufiger Nutzung können daher leitende Teile des Kabels freigelegt werden und dadurch dem Nutzer bei Kontakt einen Stromschlag versetzen. Betroffen waren etwa 30.000 Geräte, die sich vor allem in Europa im Umlauf befanden, vor allem in Österreich, Dänemark, Deutschland, der Schweiz und Großbritannien.


Weitere Artikel zum Thema
Xperia Z5 und Co.: Sony zieht Nougat-Update zurück
Michael Keller
Peinlich !25Besitzer des Xperia Z5 müssen wohl weiter auf Android Nougat warten
Sony hat offenbar das Nougat-Update für seine Smartphones gestoppt: Die entsprechende Mitteilung ist auf Xperia Z5 und Co. nicht mehr zu sehen.
Apple sieht Rot: Tref­fen mit Unicode wegen neuer Haar­farbe für Emojis
1
Apple und die anderen Mitglieder des Unicode-Konsortiums stimmen in Kürze über rothaarige Emojis ab
Die rootharigen Emojis kommen: Das Unicode-Konsortium entscheidet nächste Woche bei Apple in Cupertino über die Einführung der neuen Haarfarbe.
Google Sicher­heits­up­date für Januar 2017 schließt über 90 Sicher­heits­lücken
2
Peinlich !6Googles Patches für Januar 2017 sollen Android sicherer machen
Ist Android ein Schweizer Käse? Mit dem Google Sicherheitsupdate für Januar 2017 sollen 94 Lücken im Android-System geschlossen werden – ein Rekord.