Mac Pro ab sofort innerhalb einer Woche lieferbar

Die Probleme scheinen beseitigt: Apple benötigt nach Bestellung nur noch drei bis fünf Tage, um einen Mac Pro zu versenden
Die Probleme scheinen beseitigt: Apple benötigt nach Bestellung nur noch drei bis fünf Tage, um einen Mac Pro zu versenden(© 2014 CC: Flickr/lincolnblues)

Ein halbes Jahr hat Apple gebraucht, um den Ansprüchen der Kunden gerecht zu werden. Der Mac Pro wird erst jetzt innerhalb einer Woche ausgeliefert, wie appleinsider berichtet. Noch im April war wochenlanges Warten angesagt. Ohne, dass es eine Stellungnahme aus Cupertino gab.

Ihr kennt das: Wenn Apple ein neues Gerät auf den Markt bringt, stehen die Leute vor den Stores Schlange und auch Ihr wollt am liebsten sofort die neue Technik in den Händen halten. Aber Vorbesteller des schwarzen Mac Pro im Tonnen-Format, der im Dezember seinen ersten Auftritt hatte, mussten in den vergangenen Monaten besonders geduldig sein. Lieferzeiten von mehr als einem Monat waren keine Seltenheit. Verschiebungen ein andauernder Albtraum.

Neuer Mac Pro etabliert sich schleppend

Vor allem in designorientierten Unternehmen, wie beispielsweise Werbeagenturen, dürfte der schwarze Mac Pro bald endlich übergreifend des Bild prägen. Apple trägt der Nachfrage endlich Rechnung und liefert ab sofort innerhalb von drei bis fünf Geschäftstagen aus. So steht es im Online Store des Herstellers, worauf zuerst das portugiesische Blog Allmaclong aufmerksam machte. Bei ortsansässigen Händlern mit Ausstellungsware dürften die Geräte vorerst noch eher selten zu finden sein.


Weitere Artikel zum Thema
Das Display der Apple Watch 3 soll weni­ger Ener­gie verbrau­chen
Michael Keller
Bislang setzt Apple beim Display der Apple Watch auf OLED
Die Apple Watch Series 3 soll ein micro-LED-Display erhalten. Die Technologie ist stromsparender als OLED – und könnte Samsung und LG Sorge bereiten.
Google Maps erin­nert Euch nun unter iOS und Android an Euren Park­platz
Michael Keller1
Google Maps erinnert Euch an den Parkplatz und auch die verbleibende Zeit
Google Maps hat für iOS und Android ein Update erhalten: Die App merkt sich nun, wo Ihr Euer Auto abgestellt habt.
So könnte das iPhone 8 mit rand­lo­sem Display ausse­hen
Michael Keller5
Her damit !8iPhone 8 Konzept
Ein neues Konzeptvideo zeigt das iPhone 8 mit randlosem Display, in das der Fingerabdrucksensor integriert ist – und die Frontkamera.