Mac vs. PC: Yoga 3 Pro tanzt MacBook Air an die Wand

Microsoft tanzt Apple aus: Das neue Lenovo Yoga 3 Pro stellt sich in einem frisch veröffentlichten Videoclip einem Tanz-Duell der etwas anderen Art mit Apples MacBook Air. Dabei überrascht der Windows-Laptop mit einer ausgesprochenen Gelenkigkeit und kreativen Tanzfiguren.

In dem 30 Sekunden langen "Let's Dance"-Spot duellieren sich das Lenovo Yoga 3 Pro und das MacBook Air von Apple in einer halsbrecherischen Tanz-Schlacht. Der Clip stellt Apples Kandidaten als 17mm dick vor und das Yoga 3 Pro dagegen als 13mm dünn. Der schlankere 2-in-1-Laptop vollführt anschließend die Tanzfigur "The Tablet", woran das MacBook Air kläglich scheitert. Auch bei der Tanzeinlage "The Tent" schlägt sich das Microsoft-Modell eindeutig besser und präsentiert dabei den Bildschirm nach außen. Abschließend weist das Video noch auf den Touchscreen des Yoga 3 Pro hin, den man beim MacBook Air vergeblich sucht.

Microsoft führt seine Mac vs. PC-Strategie fort

Mit dem neuen Werbe-Video setzt Microsoft seinen uralten Konkurrenzkampf gegen Apple fort, wie The Verge berichtet. Zuletzt schickte das Unternehmen sein Surface Pro 3 in ein Video-Duell mit Apples iPad Air 2 und bezeichnete es darin als "das produktivste Tablet auf dem Planeten". Jetzt geht Microsoft also mit dem Lenovo Yoga 3 Pro in die Werbe-Offensive. Neben dem besagten Video hat das Unternehmen weitere Unterschiede zwischen dem Yoga 3 Pro und dem MacBook Air auf einer speziellen Internetseite zusammengestellt.


Weitere Artikel zum Thema
iPad Pro (2018) unter­stützt nach Update offen­bar güns­ti­ge­ren Einga­be­stift
Christoph Lübben
Derzeit müsst ihr mit einem iPad Pro (2018) noch auf den Apple Pencil setzen
Das iPad Pro (2018) bietet euch bald eine neue Option: Nach dem nächsten Update soll es auch Logitech Crayon unterstützen.
iPhone (2019) kann andere Geräte angeb­lich kabel­los laden
Christoph Lübben
Das iPhone Xs (Bild) bietet zwar kabelloses Aufladen, kann aber keine anderen Geräte mit Energie versorgen
Hat sich Apple von der Konkurrenz inspirieren lassen? Angeblich wird das iPhone für 2019 umgekehrtes kabelloses Aufladen unterstützen.
Beats Power­beats: Kabel­lose In-Ears mit AirPod-Tech­nik wohl in Arbeit
Christoph Lübben
Die bereits erhältlichen PowerBeats erhalten offenbar ein neues Modell
Nach den neuen AirPods erwarten uns wohl auch neue Beats PowerBeats: Die In-Ears sollen bald in einer neuen Version mit dem H1-Chip erscheinen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.