MacBook Pro (2018): So hat Apple die Tastatur verbessert

Die Tastatur des MacBook Pro (2016) wird mitunter durch Staub beeinträchtigt
Die Tastatur des MacBook Pro (2016) wird mitunter durch Staub beeinträchtigt(© 2016 CURVED)

Kein Staub mehr unter den Tasten: Apple hat im neuen MacBook Pro für 2018 nicht nur Hardware für mehr Leistung verbaut, sondern auch die Tastatur verbessert. Damit soll ein lästiges Problem aus der Welt geschafft werden, das die Vorgänger mitunter plagt.

Das Team von iFixit hat das MacBook Pro (2018) in seine Einzelteile zerlegt und ist dabei auf ein interessantes Detail gestoßen: Die Tasten des Notebooks sind nicht nur leiser als bei den Vorgänger-Modellen, sondern vermutlich auch weniger anfällig für Fehler, die durch Staub und Schmutz hervorgerufen werden. Ermöglicht wird dies durch eine dünne Silikonschicht die sich zwischen "Butterfly"-Mechanismus und Taste befindet.

Passendes Patent bereits bekannt

Offenbar hat Apple sogar ein Patent auf diese Art des Tastaturschutzes: Bereits im März 2018 ist laut The Verge das entsprechende Dokument an die Öffentlichkeit gelangt. Apple hat bei der Vorstellung der neuen MacBook-Pro-Modelle nicht erwähnt, dass eine derartige Technik eingesetzt wird; vermutlich wollte das Unternehmen nicht noch mehr Staub in Bezug auf das Problem aufwirbeln. Dass die Tasten nun bei der Nutzung leiser sind, ist offenbar nur ein (positiver) Nebeneffekt.

Anfang des Jahres gab es vermehrt Berichte zu fehlerhaften Tastaturen im MacBook und MacBook Pro – Staub wurde als Hauptursache ausgemacht. Apple hat daraufhin im Juni verkündet, Geräte mit diesem Problem kostenlos zu reparieren. Mit der Einführung der neuen Modelle im Juli soll dieses Problem nun also zumindest für die nächste Generation beseitigt werden.


Weitere Artikel zum Thema
Gesichts­er­ken­nung auf Android-Smart­pho­nes wohl am unsi­chers­ten
Francis Lido
Beim OnePlus 6 solltet ihr besser auf die Gesichtserkennung verzichten
Die Gesichtserkennung von Android-Smartphones ist offenbar ein Sicherheitsrisiko. In einem Test ließen sich alle getesteten Android-Geräte überlisten.
iPhone Xs (Max) und iPhone Xr: Schnel­ler aufla­den mit Fast Char­ging
Francis Lido
Alle iPhones von 2018 unterstützen Fast Charging
Fast Charging verkürzt die Aufladedauer bei iPhone Xs und Co. Wir verraten euch, was ihr darüber wissen müsst.
Stre­a­ming-Dienst von Apple bekommt J.J.-Abrams-Serie mit Jenni­fer Garner
Lars Wertgen
Jennifer Garner arbeitete bereits mehrfach mit J.J Abrams zusammen
Jennifer Garner und J.J. Abrams machen wieder gemeinsam Entertainment: Das Duo produziert eine Miniserie für den Streaming-Dienst von Apple.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.