Macht Amazon Pay bald Apple und Google Pay Konkurrenz?

Möglicherweise könnt ihr bald auf diese Weise mit Amazon Pay bezahlen
Möglicherweise könnt ihr bald auf diese Weise mit Amazon Pay bezahlen(© 2018 Shutterstock / Pressmaster)

In Zukunft könnt ihr mit Amazon Pay möglicherweise an der Supermarktkasse bezahlen. Amazon will seinen Bezahldienst angeblich als Konkurrenten zu Apple Pay und Google Pay positionieren, wie Business Insider unter Berufung auf das Wall Street Journal berichtet.

Bisher ist Amazon Pay eher als Alternative zu Diensten wie PayPal vorgesehen: Der Bezahldienst kommt größtenteils beim Online-Shopping zum Einsatz – oder für den Abschluss von Versicherungen über Amazon Echo. Zumindest in den USA könnte sich das schon bald ändern. Dort stehe Amazon bereits in Verhandlungen mit Einzelhändlern, die den Bezahldienst adaptieren sollen. Der Versandhausriese konzentriere sich auf Unternehmen, die ihn nicht als direkte Konkurrenz sehen.

Restaurants und Tankstellen im Visier

Insbesondere auf Restaurants und Tankstellen soll Amazon ein Auge geworfen haben. Erfahrung mit kontaktlosem Bezahlen anderer Art hat das Unternehmen in den USA bereits gesammelt: In Amazon-Go-Supermärkten gibt es gar keine Kassen. Beim Verlassen des Geschäfts erkennt die Amazon-Go-App Einkäufe automatisch und berechnet diese.

So wird die Bezahlung über Amazon Pay allerdings wohl nicht funktionieren. Welches Verfahren der Anbieter wählt, sei derzeit noch unklar. Am wahrscheinlichsten seien Lösungen wie bei Apple Pay oder der Starbucks-App: Apples Bezahldienst nutzt NFC und verlangt, dass ihr euer iPhone oder eure Apple Watch an das Kassenterminal haltet. Die App von Starbucks setzt dagegen auf QR-Codes.

Wie Apple Pay und Google Pay gezeigt haben, kann zwischen der Einführung in den USA und Deutschland allerdings einige Zeit vergehen. Aller Voraussicht nach müsst ihr euch also noch eine Weile gedulden, bis ihr hierzulande in Tankstellen, Restaurants und Geschäften mit Amazon Pay bezahlen könnt.


Weitere Artikel zum Thema
o2-Ange­bot für Junge Leute: Ein Jahr Amazon Music Unlimi­ted kosten­los
ADVERTORIAL
ANZEIGEMit Amazon Music Unlimited könnt ihr auch Bundesliga-Spiele live hören
Bis Ende Oktober 2020 können junge Neu- und Bestandskunden von o2 mit bestimmten Tarifen Amazon Music Unlimited für ein Jahr kostenlos dazu erhalten.
"One World: Together at Home": Apple, Amazon und Co. stre­a­men Live-Konzert
Claudia Krüger
Nicht meins8"One World: Together at Home": Apple plant mit Amazon, YouTube und Co. virtuelles Live-Konzert
Spektakuläres Konzert am 18. April: Global Citizen und die WHO präsentieren Popgrößen aus aller Welt im Live-Stream.
Amazon greift wohl Google Stadia an – inklu­sive Killer-Feature?
Guido Karsten
Mit dem Fire TV Controller hat Amazon sogar schon vor langer Zeit eigenes Gaming-Equipment eingeführt
Amazon entwickelt neben eigenen Blockbuster-Videospielen wohl auch an einem Google-Stadia-Konkurrenten – und ein Killer-Feature soll es auch geben.