Macht Euch gerade: Smartphones belasten die Wirbelsäule

Unfassbar !11
Beim Blick auf das Smartphone macht der Neigungswinkel des Kopfes einen gewichtigen Unterschied
Beim Blick auf das Smartphone macht der Neigungswinkel des Kopfes einen gewichtigen Unterschied(© 2014 Kenneth Hansraj)

Wusstet Ihr eigentlich, was für ein Gewicht auf Eurer Halswirbelsäule lastet, wenn Ihr Euren Blick gen Smartphone senkt? Ein US-amerikanischer Chirurg hat das nun in einer Untersuchung ermittelt. Je nach Neigung Eures Kopfes kann dieser sein Gewicht dabei versechsfachen – und auf einmal so schwer wiegen wie ein siebenjähriges Kind.

Das Forschungspapier des Wirbelsäulenchirurgen Kenneth Hansraj zeigt in einem recht simplen Schaubild, welchen Einfluss der Neigungswinkel des Kopfes besitzt: Bei aufrechter Haltung lastet er noch mit ungefähr 5 Kilogramm auf der Wirbelsäule. Versinkt Ihr mit einem um 60 Grad geneigten Haupt geradezu in Eurem Smartphone, tragt Ihr schon einen Erstklässler auf dem Rücken: Rund 27 Kilo lasten dann auf der Halswirbelsäule. Die Belastung ist dazwischen nicht etwa proportional. Schon bei einer leichten Senkung um nur 15 Grad ist die Beanspruchung der Wirbelsäule fast dreimal so hoch wie bei aufrechter Haltung.

Diese Mehrbelastung muss Euer Körper im Durchschnitt zwei bis vier Stunden täglich aushalten, heißt es in Hansrajs Papier – ja, so lang blickt der moderne Mensch täglich auf sein Smartphone oder andere Geräte herab. Das kann, so folgert die Studie, zu Schädigungen und frühzeitiger Degeneration der Halswirbelsäule führen.

Haltung bewahren

Hansraj räumt ein, dass die Verbreitung jener Technologien, die diese Schäden begünstigen, kaum aufzuhalten sein wird. Das muss sie auch nicht, denn jeder kann selbst etwas gegen die Mehrbelastung seiner Halswirbelsäule tun. Macht Euch diese bewusst und versucht, Euer Smartphone in weniger belastenden Haltungen zu benutzen. Als ideal beschreibt der Mediziner, wenn Ohren und Schultern auf einer Linie und die Schulterblätter wie "Engelsflügel" ausgestellt sind. Also: Kopf hoch.


Weitere Artikel zum Thema
Vivo Nex: So funk­tio­niert die ausfahr­bare Kamera
Michael Keller
Die Vorderseite des Vivo Nex wird von dem riesigen Display bestimmt
Das Vivo Nex bietet eine ausfahrbare Kamera – auch, um das nahezu randlose Display zu ermöglichen. Ein Teardown zeigt nun die Funktionsweise.
OnePlus 6: Neues­tes Update soll Akku­lauf­zeit verrin­gern
Michael Keller
Das OnePlus 6 verfügt über einen 3300-mAh-Akku
Das jüngste OxygenOS-Update für das OnePlus 6 scheint ein Problem mitzubringen: Viele Nutzer melden eine deutlich verkürzte Akkulaufzeit.
Samsung Galaxy S10: Triple-Kamera angeb­lich nur in der Plus-Ausfüh­rung
Francis Lido
Das Galaxy S10 Plus soll ein Objektiv mehr erhalten als sein Vorgänger (Bild)
Das Galaxy S10 erscheint angeblich in drei verschiedenen Varianten. Die größte soll eine Triple-Kamera bieten und das Galaxy S9 Plus beerben.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.