Macht Euch gerade: Smartphones belasten die Wirbelsäule

Unfassbar !11
Beim Blick auf das Smartphone macht der Neigungswinkel des Kopfes einen gewichtigen Unterschied
Beim Blick auf das Smartphone macht der Neigungswinkel des Kopfes einen gewichtigen Unterschied(© 2014 Kenneth Hansraj)

Wusstet Ihr eigentlich, was für ein Gewicht auf Eurer Halswirbelsäule lastet, wenn Ihr Euren Blick gen Smartphone senkt? Ein US-amerikanischer Chirurg hat das nun in einer Untersuchung ermittelt. Je nach Neigung Eures Kopfes kann dieser sein Gewicht dabei versechsfachen – und auf einmal so schwer wiegen wie ein siebenjähriges Kind.

Das Forschungspapier des Wirbelsäulenchirurgen Kenneth Hansraj zeigt in einem recht simplen Schaubild, welchen Einfluss der Neigungswinkel des Kopfes besitzt: Bei aufrechter Haltung lastet er noch mit ungefähr 5 Kilogramm auf der Wirbelsäule. Versinkt Ihr mit einem um 60 Grad geneigten Haupt geradezu in Eurem Smartphone, tragt Ihr schon einen Erstklässler auf dem Rücken: Rund 27 Kilo lasten dann auf der Halswirbelsäule. Die Belastung ist dazwischen nicht etwa proportional. Schon bei einer leichten Senkung um nur 15 Grad ist die Beanspruchung der Wirbelsäule fast dreimal so hoch wie bei aufrechter Haltung.

Diese Mehrbelastung muss Euer Körper im Durchschnitt zwei bis vier Stunden täglich aushalten, heißt es in Hansrajs Papier – ja, so lang blickt der moderne Mensch täglich auf sein Smartphone oder andere Geräte herab. Das kann, so folgert die Studie, zu Schädigungen und frühzeitiger Degeneration der Halswirbelsäule führen.

Haltung bewahren

Hansraj räumt ein, dass die Verbreitung jener Technologien, die diese Schäden begünstigen, kaum aufzuhalten sein wird. Das muss sie auch nicht, denn jeder kann selbst etwas gegen die Mehrbelastung seiner Halswirbelsäule tun. Macht Euch diese bewusst und versucht, Euer Smartphone in weniger belastenden Haltungen zu benutzen. Als ideal beschreibt der Mediziner, wenn Ohren und Schultern auf einer Linie und die Schulterblätter wie "Engelsflügel" ausgestellt sind. Also: Kopf hoch.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi Mix: Massen­pro­duk­tion schrei­tet nur lang­sam voran
Michael Keller
Her damit !12Die Produktion des Xiaomi Mi Mix ist offenbar sehr aufwändig
Schwierige Produktionsbedingungen: Trotz des großen Interesses konnte Xiaomi erst 100.000 Einheiten seines Konzept-Smartphones Mi Mix herstellen.
Galaxy S8: Render­bil­der zeigen Kamera und Blitz an gewohn­ter Stelle
Michael Keller7
Her damit !27Diesem Bild nach hat Samsung beim Galaxy S8 den Kameraaufbau des S7 beibehalten
Ein Hüllen-Hersteller hat Renderbilder vom Galaxy S8 geleakt. Demnach hat Samsung die Position des Blitzes für die Hauptkamera nicht verändert.
Android-Grün­der Andy Rubin soll an iPhone-Pixel-Killer arbei­ten
Michael Keller3
Supergeil !9Wie das Mi Mix soll das Smartphone von Andy Rubin ein randloses Display besitzen
Kehrt Andy Rubin ins Smartphone-Geschäft zurück? Der Android-Mitbegründer soll ein Smartphone planen, das als Basis einer neuen Plattform dient.