macOS Mojave: Apple will euch den Umstieg von Windows erleichtern

Der Umstieg auf macOS soll künftig leichter fallen
Der Umstieg auf macOS soll künftig leichter fallen(© 2016 CURVED)

Nutzer von Apple-Computern schwören in der Regel auf macOS. Der Umstieg von Windows stellt einige Nutzer bislang aber vor Probleme, da der Umzug von Daten einfacher sein könnte. macOS Mojave 10.14 soll genau dafür sorgen.

Apple bietet für wechselwillige Windows-Nutzer zwar bereits seit Längerem ein Tool an, das den Datentransfer vereinfachen soll. Doch aktuell kann der sogenannte Migrationsassistent nicht alle Inhalte übertragen. In macOS Mojave 10.14, das sich zurzeit noch in der Beta-Phase befindet, zeigt sich das Tool vielseitiger, berichtet 9to5Mac.

Migrationsassistent überträgt komplette Accounts

Einem Twitter-Nutzer sind die neuen Möglichkeiten aufgefallen, die der Migrationsassistent in der Beta zu macOS Mojave 10.14 bietet. Ein Screenshot soll die Änderungen zeigen: In Zukunft kann das Tool komplette Accounts transferieren – samt Dokumenten, E-Mails, Kontakten und Kalenderdaten aus Outlook.

Daten aus Anwendungen wie Outlook zu migrieren ist bislang nicht möglich. Lediglich lokal auf dem Windows-PC gespeicherte Daten könnt ihr mit dem Migrationsassistenten in macOS importieren. Wir empfehlen euch, den Datentransfer nicht mit der Beta von macOS Mojave 10.14 vorzunehmen. Denn diese Version des Betriebssystems befindet sich derzeit noch in der Testphase und ist dementsprechend fehleranfällig.

Die stabile Version lässt wohl ohnehin nicht mehr lange auf sich warten und soll noch im Herbst 2018 erscheinen. Der Zeitpunkt für einen Umstieg auf macOS ist günstig: Erst vor Kurzem hat Apple sein MacBook-Pro-Lineup aktualisiert und inzwischen auch das Throttling-Problem adressiert.

Weitere Artikel zum Thema
macOS Mojave: Sicher­heits­lücke gefähr­det offen­bar eure Daten
Francis Lido
macOS Mojave ist seit Ende September 2018 verfügbar
macOS Mojave ist anscheinend nicht so sicher wie gedacht: Ein Hacker zeigt, wie sich das Adressbuch auslesen lässt.
MacBook 2018: Güns­ti­ges Einstei­ger­mo­dell soll noch im Septem­ber kommen
Guido Karsten2
Im September 2018 soll ein neues und verhältnismäßig günstiges MacBook vorgestellt werden
Vielleicht kündigt Apple im September nicht nur das iPhone 2018 und die Apple Watch Series 4 an. Auch ein neues MacBook soll in Vorbereitung sein.
MacBook Touch im Konzept: Dieses Gerät wird Apple niemals heraus­brin­gen
Francis Lido3
Her damit !5So könnte ein MacBook mit Touch-Display aussehen
Ob jemals ein MacBook mit Touch-Display erscheinen wird, weiß womöglich nicht mal Apple selbst. Eine Studie zeigt aber nun, wie es aussehen könnte.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.