Made in Germany: Deutsche Serien auf dem Vormarsch

Her damit !7
"Babylon Berlin" überzeugte Publikum und Kritiker.
"Babylon Berlin" überzeugte Publikum und Kritiker.(© 2017 X-Filme)

Viele Jahre lang gab es wenig Gründe, eine Serie einzuschalten, wenn sie aus Deutschland kam. Wenig Budget, unoriginelle Settings (Cops, Ärzte, Anwälte) und mäßige Drehbücher sorgten eher für gepflegtes Gähnen als für Spannung. Doch 2017 scheint der Wendepunkt zu sein.

Es bewegt sich etwas im deutschen Unterhaltungsfernsehen! Angeschoben durch die internationalen Anbieter Amazon und Netflix haben sich auch hierzulande die Fernsehmacher aufgerappelt, ein wenig größer und abseitiger zu denken als bisher. Und das sind die Ergebnisse.

Die beste deutsche Serie überhaupt?

Ob "Babylon Berlin" nun wirklich die beste Serienproduktion ist, die es in Deutschland je gegeben hat, darüber werden Fans und weniger begeisterte Zuschauer sicher gut streiten können. Fakt ist, dass die extrem teure Serie (mehr als 40 Millionen Euro) bereits seit mehreren Jahren in der Entwicklung war. Und ohne die Zusammenarbeit zwischen Pay-TV-Anbieter Sky und der ARD gar nicht zustande gekommen wäre. Mittlerweile wurde "Babylon Berlin" im mehr als 60 Länder verkauft, ab Januar läuft sie in den USA bei Netflix. Und für Sky wurde die Serie nach "Game of Thrones" zur zweiterfolgreichsten Serienausstrahlung überhaupt. Regelmäßig sahen mehr als zwei Millionen Zuschauer zu. Der große Teil Deutschlands muss sich allerdings noch bis Ende 2018 gedulden, dann bekommt die ARD die Rechte an der Serie und wird sie vermutlich über die kommenden Jahre mehrfach zeigen.

Greta und Charlotte erleben in "Bayblon Berlin" Schreckliches.

Obwohl es aufgrund des Prozederes, dass der kleinere Geldgeber Sky die Serie zuerst ausstrahlen durfte, mächtig Ärger gab, hat die ARD inzwischen bestätigt, dass zwei weitere Staffeln bestellt worden sind. Das Regie- und Autorenteam um Tom Tykwer sitzt bereits an den Drehbüchern für Staffel drei und vier. Vor 2019 werden wir die aber wohl kaum zu sehen bekommen.

Und worum geht's? Im Berlin des Jahres 1929 jagt der Kölner Kommissar Gereon Rath (Volker Bruch) einen Erpresser, der mit pikanten Fotos einen hochrangigen Kölner Politiker ausnehmen will. Dabei rutscht Rath in ein Komplott aus Militär, Wirtschaft und Adel, das völlig unklare Ziele verfolgt. Ein Zug voller Gold und Gift spielt ebenso eine Rolle wie das Berliner Nachtleben jener Zeit. Die Mischung aus Psycho-Thriller, klassischem Krimi und Historienfilm ist grandios umgesetzt und darf von keinem Serienfan verpasst werden.

Genre-Serie aus Deutschland

Louis Hofmann ist einer der Stars aus Dark.

Netflix verfolgt schon lange die Politik, in jedem Land, in dem die Streaming-Plattform aktiv ist, auch mindestens eine heimische Serie zu produzieren. Nachdem sie in Deutschland besonders lange suchen musste, weil eine Krimi-Serie nicht infrage kam – und das deutsche Publikum kaum etwas anderes akzeptiert – fiel die Wahl dann ausgerechnet auf das Genre Mystery. Mit "Dark" war Anfang Dezember das Ergebnis dann zu bestaunen - und die Reaktion war sehr positiv.

Die Story um den kleinen Ort Winden, der in der Nähe eines Atomkraftwerks liegt , und in dem sich offenbar Zeitphänomene ereignen, die sich nicht erklären lassen, kam bei Publikum und Kritik meist gut weg.

Verantwortlich dafür ist das Team Baran bo Odar und Jantje Friese, die gemeinsam bereits den sehr sehenswerten Thriller "Who Am I?" drehten, der ebenfalls eine der seltenen deutschen Genreproduktionen war. Netflix wurde wohl auch durch diesen Film auf die beiden aufmerksam und ließ sie schließlich ihre düstere Serie drehen.

Die Story weist neben dem Mystery-Element auch noch starke Drama-Teile auf, denn in "Dark" geht es vor allem um vier Familien, die auf besondere Art miteinander zu tun haben und sich gegenseitig beeinflusst haben – schon viele Jahre lang.

Und damit auch die Qualität der Darstellung stimmt, wurden für die Serie bekannte Schauspieler wie Oliver Masucci ("Er ist wieder da") und Louis Hofmann ("Lommbock")  gecastet. Wer auch nur ein wenig Spaß an geheimnisvollen Geschichten hat, sollte der Kleinstadt Winden in Dark unbedingt einmal einen Besuch abstatten.

Weitere Highlights

Die erste deutsche Amazon-Serie, "You are Wanted", kam zwar nicht bei allen Kritikern gut an, konnte aber offenbar die Zuschauer überzeugen, denn eine zweite Staffel der Serie mit Matthias Schweighöfer ist bereits bestellt. Das High-Tech-Hacker-Drama geht also in die nächste Runde.

Bastian Pastewka erlebt weitere Missgeschicke bei Amazon Prime.

Dazu haben sich die Online-Verkäufer für ihr Prime-Portal gleich noch eine der besten deutschen Comedy-Serien der vergangenen Jahre geschnappt: Die siebte Staffel von "Pastewka" kommt Ende Januar zu Amazon, nachdem Sat 1 offenbar kein Interesse mehr an der Fortführung zeigte.

Das Team aus Dogs of Berlin bei den Dreharbeiten.

Und auch Netflix hat bereits nachgelegt – und die eigenen Regeln missachtet. Denn die zweite deutsche Netflix-Serie "Dogs of Berlin", die 2018 ins Programm genommen werden soll,  ist zweifelsfrei eine Krimi-Serie – aber eben ganz offenbar eine gute. Fahri Yardim, Hanna Herzsprung (auch in "Bayblon Berlin") und Anna Maria Mühe spielen in dem Cop-Drama wichtige Rollen. Yardim ist der deutsch-türkische Polizist Erol Birkan, der den Mord an einem Fußballer aufklären soll. Regie führt Til Schweiger-Kumpel und Action-Spezialist Christian Alvart, der bald auch mit "Steig.Nicht.Aus." einen sehenswerten deutschen Thriller in die Kinos bringt.

Auch in Berlin spielt die Serie "Vier Blocks", die vor kurzem Free-TV-Premiere im ZDFneo feierte. Die sechs Folgen der ersten Staffel erzählen vom Libanesen Toni und seiner Sippe, die allesamt kriminell sind. Weil Familien-Oberhaupt Toni aus dem Milieu aussteigen will, sucht er nach einem Nachfolger – mit unvorhersehbaren Folgen.

Auch hier waren sich Kritiker und Publikum einig und machten die Serie zum Erfolg. Eine zweite Staffel wird zurzeit gedreht.

Wenn es mit der Entwicklung deutscher Serien so weitergeht wie 2017, dann können wir uns wohl bald auf jede Menge hochwertige Shows aus eigenen Landen freuen. Welches Genre würdet ihr gerne mal in einer deutschen Variante sehen?


Weitere Artikel zum Thema
Arbei­tet Face­book an einem Tool gegen Spoi­ler?
Lars Wertgen
Vielleicht schützt ein Facebook-Filter Nutzer schon bald vor Spoilern
Spoiler im Internet verderben vielen Film- und Serienfans die Laune. Facebook könnte dem entgegenwirken – mit einem Anti-Spoiler-Feature.
Nokia: Datum für MWC-Präsen­ta­tion steht fest
Michael Keller
Das erste Nokia 6 feiert im Juli 2018 seinen ersten Geburtstag
Der MWC 2018 nähert sich mit großen Schritten: Nun hat Nokia verraten, an welchem Tag des Events wir mit neuen Smartphones rechnen können.
Sony verspricht "4K OLED"-Displays in Smart­pho­nes
Francis Lido8
Das Xperia XZ Premium hat bereits ein 4K-Display – aber kein OLED
Sony hat offenbar Großes vor. Der Hersteller hat angedeutet, dass ein zukünftiges Xperia ein 4K-OLED-Display haben könnte.