Makler-Schreck: Räume vermessen mit RoomScan und iPhone

Supergeil !9
RoomScan hilft Euch beim Ausmessen von Räumen und Wohnungen.
RoomScan hilft Euch beim Ausmessen von Räumen und Wohnungen.(© 2014 RoomScan, CURVED Montage)

Lasst Zollstock, Maßband und Wasserwaage liegen. Das iPhone und die App RoomScan reichen aus, um einzelne Räume und ganze Wohnungen in wenigen Minuten zu vermessen. Die Versprechungen von Maklern könnt Ihr damit direkt vor Ort überprüfen.

Die Nutzung von RoomScan ist denkbar einfach: Ihr schaltet die App ein und haltet Euer iPhone an die Wand, bis der Signalton ertönt. Danach geht es weiter zur nächsten Wand. Mit Hilfe der Sensoren von Apples Smartphones erstellt die Anwendung einen erstaunlich genauen Grundriss von Räumen und ganzen Wohnungen – inklusive ungefähren Angaben zu Wandlängen und Flächen.

Für eine komplette Wohnung oder ein ganzes Stockwerk müsst Ihr auf die kostenpflichtige Pro-Version zurückgreifen, da nur sie automatisch die verschiedenen Räume miteinander verbindet. Zusätzlich fügt Ihr nach Bedarf Objekte wie Türen oder Fenster ein und ersetzt die ungefähren Messdaten durch noch präzisere Werte von Lasermessgeräten.

RoomScan von Locometric steht als iOS-Version kostenlos im iTunes Store zum Download bereit. Die Pro-Version kostet 4,49 Euro, eine Android-Version ist derzeit nicht geplant.


Weitere Artikel zum Thema
Google erklärt Ärger um deak­ti­vier­ten Stand­ort­ver­lauf
Lars Wertgen
Das Google-Tracking lässt sich nicht über wenige Klicks deaktivieren
Was wird bei einem deaktivierten Standortverlauf wirklich ausgeschaltet? Google klärt auf und überarbeitet seine Support-Seite.
Gmail: Google akti­viert Selbst­zer­stö­rungs­mo­dus für vertrau­li­che E-Mails
Guido Karsten
In Gmail könnt ihr E-Mails nun per SMS-Zugriffscode und Verfallsdatum schützen
Google hat das neue Gmail-Feature "Vertrauliche E-Mails" aktiviert. Damit ist es Nutzern möglich, E-Mails zu versenden, die sich selbst zerstören.
MacBook 2018: Güns­ti­ges Einstei­ger­mo­dell soll noch im Septem­ber kommen
Guido Karsten2
Im September 2018 soll ein neues und verhältnismäßig günstiges MacBook vorgestellt werden
Vielleicht kündigt Apple im September nicht nur das iPhone 2018 und die Apple Watch Series 4 an. Auch ein neues MacBook soll in Vorbereitung sein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.