Marketing-Offensive: Apple engagiert Branding-Experte

Karl Heiselman war zuletzt Global CEO der Branding-Agentur Wolff Olins.
Karl Heiselman war zuletzt Global CEO der Branding-Agentur Wolff Olins.(© 2014 Wolff Olins)

Alles neu im Marketing von Apple: Der Streit mit Erzfeind Samsung bringt den Mac-Hersteller unter Druck. Vizepräsident Philipp Schiller holt jetzt den Branding-Experten Karl Heiselman an Bord. 

Heiselman bereits in den 90er Jahren bei Apple

Karl Heiselman kommt von der Branding-Agentur Wolff Olins, wo er zuletzt Global CEO war.  Sein bisheriger Arbeitgeber bestätigt, dass der Manager nächsten Monat bei Apple starten wird - "in einer neuen, aufregenden Rolle". Der Markenexperte hat bereits eine Vergangenheit mit seinem neuem Arbeitgeber. In den frühen 90er Jahren, in der Abwesenheit von Gründer Steve Jobs, werkte er für den Hardware-Produzenten als freier Design-Berater.

"Es war eine komische Zeit, sie versuchten ihren Weg zu finden", sagte er über diesen Auftrag bei Apple vor einigen Jahren in einem Interview. Die Marke sei in Gefahr, zu poliert zu werden, meinte Heiselman damals.

Neue Partner im Marketing

Heiselmans Engagement ist ein weiterer Indikator dafür, dass der verantwortliche Vizechef Schiller die bisherige Marketingstrategie komplett über den Haufen wirft und neu aufbaut. Wie kürzlich ans Tageslicht kam, ist der Marketing-Manager unzufrieden mit der Leistung der Werbeagentur TWBA. Eine Samsung-Kampagne, die die Apple-Kultur auf den Arm nimmt, macht Schiller zusätzlich nervös. Der Vice President hat sich bereits vier neue Partner gesucht, die allerdings nicht TWBA ersetzen sollen - heißt es zumindest offiziell.


Weitere Artikel zum Thema
Keine Lust auf unge­wollte Selfies: So viele Nutzer decken ihre Kamera ab
Francis Lido
Viele Nutzer fürchten sich vor Hackern
Viele Nutzer trauen der Kamera auf ihrem Smartphone nicht. Laut einer Bitkom-Erhebung deckt jeder Vierte die Knipse auf seinen Geräten ab.
Nokia 10 soll als Nokia 8 Pro veröf­fent­licht werden
Christoph Lübben
Das Nokia 8 könnte bald einen Ableger erhalten
Das Nokia 10 gibt es offenbar nicht: Angeblich erscheint das Smartphone mit Penta-Kamera als Nokia 8 Pro. Wird es schon bald vorgestellt?
Rundes Design: Sony deutet neues Xperia-Smart­phone an
Francis Lido2
Anders als das XZ1 Compact wird ein kommendes Xperia-Smartphone wohl eine gewölbte Rückseite erhalten
Sony macht neugierig auf den MWC: Der Hersteller hat einen Teaser zu einem kommenden Xperia-Smartphone veröffentlicht.