Mashr: Verkuppel-App will in Tinders Fußstapfen treten

Die neue Kuppel-App Mashr will dabei helfen, Facebook-Freunde zueinander finden zu lassen
Die neue Kuppel-App Mashr will dabei helfen, Facebook-Freunde zueinander finden zu lassen(© 2014 CC: Flickr/ROSS HONG KONG)

Die Dating-App Tinder erfreut sich seit geraumer Zeit unter Singles auf der Suche nach Bekanntschaften großer Beliebheit. Die neue App Mashr will jetzt im Spiel der Liebe mitmischen und das Verkuppeln unter Freunden erleichtern, berichtet TechCrunch.

Bereits letztes Jahr hat Tinder die neue Funktion Matchmaker vorgestellt, mit der Tinder-Nutzer ihre Facebook-Freunde einander vorstellen können. Doch so richtig kam der Service bei den Tinder-Fans nicht an und wurde leise wieder abgestellt. In diese Lücke will jetzt das Startup Mashr mit seiner auf das reine Verkuppeln von Facebook-Freunden spezialisierten App stoßen.

Der neue Dienst ist dabei auf das wesentliche reduziert. Der Mashr-Benutzer vernetzt dazu einfach zwei seiner Freunde, von denen er glaubt, dass sie gut zusammen passen könnten. Anschließend schreibt er nur noch eine kurze Erklärung, warum die beiden sich unbedingt mal treffen sollten. Jetzt können die beiden Freunde unabhängig voneinander entscheiden, ob sie den Vorschlag von Mashr annehmen. Stimmen sie zu, werden sie ähnlich wie bei Tinder einander vorgestellt und miteinader vernetzt. Mashr-User können alle ihre Facebook-Freunde einander vorstellen, auch wenn diese Mashr bisher nicht installiert haben. Diese werden dann einfach per Facebook-Nachricht über das mögliche Date informiert. Klar, dass die Mashr-Gründer sich davon erhoffen, dass anschließend möglichst viele Leute auch den Download der App starten.

Liebe unter Freunden

"Tinder ist bei Singles zwar zur Zeit der letzte Schrei, aber macht es wirklich Sinn sich mit einer vollkommen fremden Person zu treffen? Ist es nicht erfolgsversprechender und sicherer, wenn ein Freund den potentiellen zukünftigen Partner vorstellt? ", begründet Mashr-Mitgründer Brian Nichols die Vorteile seiner App.  Mit einigen spielerischen Ansätzen will Mashr zusätzlich die Aktivitäten seiner Nutzer erhöhen. MashPlay zum Beispiel ist ein Zeitspiel indem es darum geht, innerhalb kürzester Zeit möglichst viele Freunde einander vorzustellen. MashFeed dagegen ist eine Liste aller Verkupplungsversuche, auch der nicht erfolgreichen, die per Mashr eingefädelt wurden.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon führt virtu­elle Dash Buttons für Mobil­ge­räte und Deskto­psys­teme ein
So sollen die digitalen Dash Buttons aussehen
Nachschub auf Knopfdruck: Die Dash Buttons sollen jetzt auch in virtueller Form unkompliziert Käufe bei Amazon ermöglichen – bald auch in Deutschland?
Meitu ist die nächste Hype-App mit großem Daten­hun­ger
Marco Engelien1
Weg damit !7Mit Meitu lassen sich Selfies schnell bearbeiten.
Mit der Selfie-App Meitu verwandelt Ihr Euch in eine Manga-Figur. Zwar wird die App kostenlos angeboten, Nutzer bezahlen allerdings mit Daten.
Nintendo Switch unter­stützt mehrere Nutzer­pro­file – neue Spiele gesich­tet
Michael Keller2
Her damit !5Wird es "Cave Story" und "1001 Spikes" für Nintendo Switch geben?
Nintendo Switch bietet offenbar Profile für verschiedene Nutzer an. Außerdem gibt es Gerüchte zu weiteren Spielen für die neue Konsole.