Mashr: Verkuppel-App will in Tinders Fußstapfen treten

Die neue Kuppel-App Mashr will dabei helfen, Facebook-Freunde zueinander finden zu lassen
Die neue Kuppel-App Mashr will dabei helfen, Facebook-Freunde zueinander finden zu lassen(© 2014 CC: Flickr/ROSS HONG KONG)

Die Dating-App Tinder erfreut sich seit geraumer Zeit unter Singles auf der Suche nach Bekanntschaften großer Beliebheit. Die neue App Mashr will jetzt im Spiel der Liebe mitmischen und das Verkuppeln unter Freunden erleichtern, berichtet TechCrunch.

Bereits letztes Jahr hat Tinder die neue Funktion Matchmaker vorgestellt, mit der Tinder-Nutzer ihre Facebook-Freunde einander vorstellen können. Doch so richtig kam der Service bei den Tinder-Fans nicht an und wurde leise wieder abgestellt. In diese Lücke will jetzt das Startup Mashr mit seiner auf das reine Verkuppeln von Facebook-Freunden spezialisierten App stoßen.

Der neue Dienst ist dabei auf das wesentliche reduziert. Der Mashr-Benutzer vernetzt dazu einfach zwei seiner Freunde, von denen er glaubt, dass sie gut zusammen passen könnten. Anschließend schreibt er nur noch eine kurze Erklärung, warum die beiden sich unbedingt mal treffen sollten. Jetzt können die beiden Freunde unabhängig voneinander entscheiden, ob sie den Vorschlag von Mashr annehmen. Stimmen sie zu, werden sie ähnlich wie bei Tinder einander vorgestellt und miteinader vernetzt. Mashr-User können alle ihre Facebook-Freunde einander vorstellen, auch wenn diese Mashr bisher nicht installiert haben. Diese werden dann einfach per Facebook-Nachricht über das mögliche Date informiert. Klar, dass die Mashr-Gründer sich davon erhoffen, dass anschließend möglichst viele Leute auch den Download der App starten.

Liebe unter Freunden

"Tinder ist bei Singles zwar zur Zeit der letzte Schrei, aber macht es wirklich Sinn sich mit einer vollkommen fremden Person zu treffen? Ist es nicht erfolgsversprechender und sicherer, wenn ein Freund den potentiellen zukünftigen Partner vorstellt? ", begründet Mashr-Mitgründer Brian Nichols die Vorteile seiner App.  Mit einigen spielerischen Ansätzen will Mashr zusätzlich die Aktivitäten seiner Nutzer erhöhen. MashPlay zum Beispiel ist ein Zeitspiel indem es darum geht, innerhalb kürzester Zeit möglichst viele Freunde einander vorzustellen. MashFeed dagegen ist eine Liste aller Verkupplungsversuche, auch der nicht erfolgreichen, die per Mashr eingefädelt wurden.


Weitere Artikel zum Thema
Soun­dAs­si­stant: Samsung-App soll Klang von Galaxy-Smart­pho­nes verbes­sern
Michael Keller
SoundAssistant steht Euch auch für das Galaxy S8 zur Verfügung
Samsung hat den SoundAssistant veröffentlicht: Mit der App erhaltet Ihr viele Einstellungsmöglichkeiten für den Klang von Galaxy-Smartphones.
iOS 11: Diese Featu­res könn­ten uns beim nächs­ten Update erwar­ten
Jan Johannsen7
UPDATEHer damit !253Bisher nur ein Desigkonzept: Dark Mode von iOS 11 auf einem fiktiven iPhone 8.
iOS 11 kommt im Herbst 2017. Welche neuen Funktionen es bald auf Eurem iPhone oder iPad geben könnte, erfahrt Ihr hier.
Google Play Music schenkt neuen Abon­nen­ten vier kosten­lose Monate
5
UPDATEAuch Google Play Music erlaubt Euch das Einstellen der Streaming-Qualität
Musik-Streaming für den Sommer: Google Play Music bietet für neue Kunden aktuell gleich vier Gratis-Monate, erst der fünfte Monat muss bezahlt werden.