Mate 20 Pro: Huawei verspricht großes Upgrade zum Mate 10 Pro

Her damit !5
Der Nachfolger des Huawei Mate 10 Pro wird Mate 20 Pro heißen
Der Nachfolger des Huawei Mate 10 Pro wird Mate 20 Pro heißen(© 2017 CURVED)

Das Mate 20 Pro ist noch nicht offiziell, aber Huawei lässt keinen Versuch aus, bei uns schon einmal etwas Vorfreude zu wecken: Der Hersteller verspricht auf Twitter anscheinend, das Smartphone werde ein großes Upgrade  – und leistet sich einen Seitenhieb gegen Samsung.

"So etwas nennt man ein echtes Generationen-Upgrade", schreibt Huawei zu einem Foto, auf dem links das Huawei P10 Plus und rechts das Huawei P20 Pro zu sehen sind. Dazu schreibt das Unternehmen, ihm sei mit dem P20 Pro ein "großer Sprung" gelungen. Als Beispiel wird unter anderem die Triple-Kamera hervorgehoben. Den Tweet schließt Huawei mit "Was wohl als nächstes kommt …"

Huawei schießt scharf

In dem Tweet nennt Huawei das Mate 20 Pro zwar nicht direkt beim Namen, dürfte das kommende Smartphone im letzten Satz aber ganz sicher gemeint haben, da dies bei Huawei gemeinhin als nächstes in der Pipeline steckt. Mit dem Tweet macht sich Huawei wahrscheinlich auch über Samsung und das gerade vorgestellte Samsung Galaxy Note 9 lustig und wirft der Konkurrenz vor, sie würde neuen Geräten (im Vergleich zu deren Vorgänger) nur kleinere Verbesserungen schenken.

Huawei scheint vom Mate 20 Pro ohnehin große Stücke zu halten. Zuletzt geisterten bereits Fotos durchs Netz, auf denen der Hersteller angeblich damit werben soll, dass sein kommendes Flaggschiff einen riesigen Akku bekomme. Bereits das Huawei Mate 10 Pro und P20 Pro punkteten mit einem üppigen Akku und einer Kapazität von 4000 mAh.

Inwiefern das Mate 20 Pro in diesem Punkt noch einmal zulegen kann und wie groß das Upgrade im Vergleich zum Vorgänger wirklich ausfällt, erfahren wir wohl erst auf der diesjährigen IFA in Berlin. Zu dem Smartphone soll es auf der Technikmesse, die am 31. August 2018 startet, angeblich offizielle Details geben.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xs Max schlägt Huawei Mate 20 Pro im Geschwin­dig­keits­test
Lars Wertgen
Apple iPhone Xs Max
Das iPhone Xs Max arbeitet einem YouTube-Test zufolge schneller als das Huawei Mate 20 Pro – obwohl es nur halb so viel Arbeitsspeicher besitzt.
Huawei Mate 20 Pro erhält Sicher­heits­ud­pate für Novem­ber 2018
Lars Wertgen
Einige Sicherheitsfeatures des Huawei Mate 20 Pro wurden verbessert
Sicherheitsupdate und mehr: Huawei optimiert beim Mate 20 Pro die Gesichtserkennung, den Fingerabdrucksensor, die Anzeige und das Navi-Feature.
So viel hält das Huawei Mate 20 Pro aus
Christoph Lübben
Huawei Mate 20 Pro
Das Huawei Mate 20 Pro muss sich im Härtetest beweisen. Offenbar ist das Display eine Schwachstelle des Top-Smartphones.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.