Mega-Akku: Philips-Smartphone hält 2 Monate im Stand-by

Unfassbar !5
Das Philips W6618 versteckt einen mächtigen Akku unter seiner Abdeckung
Das Philips W6618 versteckt einen mächtigen Akku unter seiner Abdeckung(© 2014 CNMO)

Smartphones gehören beim Elektronikhersteller Philips eher zu den Orchideen-Fächern. Aber wenn sich die Holländer mal dazu entschließen, ein mobiles Telefon auf den Markt zu bringen, dann zeichnen sich diese durch unglaubliche Laufzeiten aus. Beim neuesten Modell ist das nicht anders.

Das W6618 von Philips schickt sich an, einen neuen Akku-Rekord für Smartphones aufzustellen. Das seit Mittwoch für 1699 Yuan (etwa 198 Euro) in China erhältliche Gerät ist mit einem 5300-mAh-Akku ausgestattet, wie PhoneArena berichtet. Laut Hersteller ermöglicht die Energiequelle eine Stand-by-Zeit von mehr als zwei Monaten – die angegebenen 1604 Stunden Laufzeit entsprechen nämlich umgerechnet 66 Tagen. Telefonieren soll mit dem Monster-Akku 33 Stunden am Stück möglich sein. Zum Vergleich: Das aktuelle iPhone 5s hat eine 1570-mAh-Batterie und bietet eine maximale Sprechzeit von zehn Stunden.

Starker Akku, aber sonst nur Stangenware

Der starke Akku ist denn auch das einzig hervorstechende Merkmal des Philips W6618. 1,3-GHz-Prozzesor, 1 GB RAM und 5-Zoll-Display mit einer Auflösung von nur 540 x 960 Pixeln sind nichts, womit sich das Smartphone positiv hervortut. Als Betriebssystem nutzt das Gerät Android 4.2.

In Europa sind Smartphones von Philips äußert selten. Die Geräte werden in der Regel speziell für den chinesischen Markt produziert und auch nur dort verkauft. Schon vorherige Philips-Smartphones zeichneten sich durch starke Akku-Laufzeiten aus. So hielt etwa das Xenium W8510 35 Tage im Stand-by-Modus durch.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !12Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.